Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Udo Walter Pick


Free Mitglied, Gersthofen

Madagaskar-Hundskopfboa

Madagaskar Hundskopfboa
(Sanzinia madagascariensis)

Die Hundskopfboa zählt zu den Riesenschlangen. Sie ähnelt stark den neuweltlichen Boas in Südamerika und ist wie diese lebendgebärend. Dies mag erstaunen, kommen doch in Afrika hauptsächlich pythonartige Riesenschlangen vor.
Obwohl die ungiftige Hundskopfboa nicht mehr als 2.5 m Länge erreicht, fürchtet sich die einheimische Bevölkerung sehr vor ihr.
Die Riesenschlange lebt bevorzugt auf Bäumen und Büschen in wenigen Metern Höhe. Hier schlägt sie auch ihre Beute. Am liebsten Nagetiere, Fledermäuse und Vögel. Die drei Boaarten auf Madagaskar sind endemisch, d.h. sie kommen nur dort vor. Durch den Tierhandel sind diese Arten allerdings stark gefährdet. Deshalb nahm das Washingtoner Artenschutzabkommen, welches den Handel mit bedrohten Arten regelt, sie in die höchste Prioritätsstufe auf. Momentan sind Anstrengungen im Gange, ein europaweites Zuchtprogramm für die Hundskopfboa zu realisieren.

Ein bisserl mit EBV:
und schon ist es ein neues Bild!

In der Stille der Nacht....oder: Das Märchen von der Wiederkehr der Schlange! (Bild und Text)
In der Stille der Nacht....oder: Das Märchen von der Wiederkehr der Schlange! (Bild und Text)
Udo Walter Pick





Makro vom Kopf einer Hundskopfboa
Makro vom Kopf einer Hundskopfboa
Udo Walter Pick
Boa constrictor
Boa constrictor
Udo Walter Pick
Leiden sie auch unter Schuppen ?
Leiden sie auch unter Schuppen ?
Udo Walter Pick




Kommentare 6

  • IP Eyes 9. Februar 2004, 14:14

    ich find es gelungen
    lg, Ina
  • Udo Walter Pick 8. Februar 2004, 22:40

    @Alle:
    Es freud mich das Euch das Bild gefällt.
    Ich habe von dieser Schlangenart bestimmt schon einige Hundert Bilder gemacht, jedoch sind das recht ruhige Tiere da sie ursprünglich eher nachtaktiv sind
    und tagsüber zumeist pennen.
    Die Aufnahmesituation hat dann immer noch mit einer Glasscheibe zukämpfen die zumeist auch voller Flecken ist von all den Menschen die mal kurz mit ihren Händen an die Scheibe klöpfen und so.....
    und dann mit der Orginalbeleuchtung des Terrariums
    die deer Schlange noch etwas farbstichiges Licht mit gibt und eine Dämmerungssituation schafft.
    Der Einsatz des Blitzes ist daher auch schwierig
    und auf Licht reagiert diese Art mit blitzschnellen zuschnappen in ihrer Heimat ist diese Art deshalb bei den Einheimischen gefürchtet obwohl es keine Giftschlange ist.
    Auf den meisten Bildern kommt sie mir deshalb zu friedlich rüber, hier auf diesen Bild hat sie mir wenigstens genug Spannung und eine Haltung als wenn
    sie sagen würde: "komme mir nur nicht zunahe!"
    Auch mit dem Schärfeverlauf bin ich relativ zufrieden.

    Auch wenn es nur ein Zoo-Bild ist,
    waren einige Besuche nötig um einpaar vernünftige Bilder zubekommen
    und einiges an Einstellungen und Ausprobieren war auch noch nötig.

    So denke ich, wird das Bild der schönen Schlangenart wenigstens gerecht.

    Meine Bilder von der grünen Baumpython finden zwar mehr Beachtung aber mehr Mühe und Arbeit steckt in den Bildern der Hundskopfboa.
    LG an Alle Schlangenfreunde!
    Udo!
     Nahaufnahme mit Tele - Baumpython für Anne Kaya
    Nahaufnahme mit Tele - Baumpython für Anne Kaya
    Udo Walter Pick
    Makro von einer Baumpython
    Makro von einer Baumpython
    Udo Walter Pick
  • Frank Mühlberg 8. Februar 2004, 20:46

    Sie sieht wirklich sehr bedrohlich aus !
    Wirklich richtig unheimlich.
    Frank
  • Mirjam H. 8. Februar 2004, 15:25

    Geil! Den 3D Effekt kann ich nur bestätigen!

    LG Mirjam
  • Anni Wolf 8. Februar 2004, 13:42

    Das Foto hat bei mir einen richtigen 3D-Effekt. Sieht aus, als wuerde das Tier gleich aus dem Bildschirm kommen. Faszinierend.
    Gruß
    Anni
  • Photo Tom 8. Februar 2004, 13:41

    den schärfeverlauf finde ich sehr Gelungen.

    LG tommy