Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Steffen Ledwig


Free Mitglied, Tharandt

M45 - Plejaden vom 05.01.2011

Das war mein erster Test von einer Langzeitbelichtung.
Aufnahmedaten:

Canon EOS 450D
ISO 1600

Belichtungszeit á 300sec.
4 Aufnahmen
3 Darkframes

Skywatcher 80/400 auf LXD75

kein Okular
kein Guiding

Bearbeitung
Deep Sky Stacker
Photoshop

Kommentare 5

  • Wolfgang WYY 2. April 2011, 12:35

    Hallo Steffen,
    die Aufnahme ist dir gut gelungen. Ohne Guiding ein super Ergebnis, Gratulation!
    LG, Wolfgang
  • Steffen Ledwig 1. April 2011, 21:38

    @x kevin x
    Danke für deinen input. Werde ich mal versuchen. Der nächste Winter kommt bestimmt :-)

    @sebastian do81
    ich glaube das war Glückstreffer :-). Zu diesem Zeitpunkt war die LXD nagelneu und M45 stand da fast im Zenit. Ich weiß was Du mit dem PEC meinst, kenne ich auch vonder Montierung.
  • sebastian do81 1. April 2011, 19:30

    hallo Steffen
    schöne aufname von m45.
    hab da mal ne frage zur bel.zeit , wie kann man so lange belichten ohne guiden, bei meiner lxd nach super guter ausrichtung komme ich wenn es gut läuft auf max 90sec
    dann haut der pec irgendwan rein und völlig weg bekomme ich den nicht .,aber bei dir keine spur wie kommt das?
    gruss Sebastian
  • x kevin x 1. April 2011, 15:47

    Hi Steffen,
    Für die erste Langzeitbelichtung wirklich ein sehr gutes Ergebnis. Dass bei 300sec ohne guiding die Sterne noch so rund sind ist wirklich selten! Meine Verbesserungsvorschläge sind:
    -mehr Aufnahmen
    -mehr Darks
    -und einen Korrektor für die Ecken anschaffen

    vg kevin
  • zirl 1. April 2011, 14:25

    Hallo Steffen,

    für den ersten Test ein wohl sehr ansehnliches Ergebnis. Für 5 min Aufnahmen ohne Guiding schauen auch die Sterne sehr gut aus... Das Koma in den Ecken lässt sich leider nur durch einen Korrektor ausgleichen... Bin schon gespannt auf deine weiteren Versuche...

    lG

    Bernd