Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Melanie und Holger


Free Mitglied, Fürth /odw.

M42 Orionnebel

Der Orionnebel, das wohl schönste Winterobjekt...!!

Teleskop:
20cm APO Refraktor
1800mm Brennweite
Starkenburg Sternwarte
Focalfotografie

Canon EOS 300D
56 sek. Belichtet
ISO 800

PSP 8.0
Unscharf maskiert und zugeschnitten, ansonsten Orginal.

Orionnebel M42 (2)
Orionnebel M42 (2)
Melanie und Holger

Und wieder der Mond ;)
Und wieder der Mond ;)
Melanie und Holger

Kommentare 15

  • Arvid Puschnig 26. Juni 2006, 10:19

    Das ist echt gut geworden.
    Hab gerade im Profil gesehen, dass du Hobbyastronom bist.
    Schau mal dahin:
    http://www.chilereisen.at/astro.htm
    VG Arvid
  • Melanie und Holger 22. Januar 2005, 22:43

    @ Eckart

    Danke für das Lob!
    Ich werds meiner Cam weitergeben ;)

    Freu mich drauf, paar Bilder von Dir zu sehen.

    Gruss Holger
  • Eckart Bollweg 22. Januar 2005, 21:15

    Hier wird ja eine ganze Serie von Orionnebel-Aufnahmen ausgestellt. Diese gehört zu den guten und ebenso gefällt mir, dass das Bild ohne Addition uä. zustande gekommen ist. Es wird wohl Zeit, dass ich auch mal wieder eine Aufnahme ausstelle.
    @Jule: Du kannst es Dir doch auch im Winter ansehen (live z.B. in der Hamburger Sternwarte in Bergedorf - diese Anregung gilt für alle, die den Weg nicht scheuen). Im Sommer gibt es andere Köstlichkeiten:
    M57 - Ringnebel in der Leier
    M57 - Ringnebel in der Leier
    Eckart Bollweg

    Gruß
    Eckart
  • Melanie und Holger 27. Dezember 2004, 18:37

    ;)

    Ich blicke da auch noch nicht 100% ig durch, aber durch meine Mitgliedschaft in der Sternwarte und meine Hobbys Astonomie/Fotografie bekommt man da einen kleinen Einblick :)

    P.S.: Bei Gelegenheit, werd ich mal ein Bild des wunderdings reinsetzen.

    Gruss Holger
  • Melanie und Holger 27. Dezember 2004, 16:13

    aus einem Wörterbuch:

    Apochromatisch (Abkürung APO) korrigierte Linsen werden in höherwertigen Teleobjektiven eingesetzt. Die durchlaufenden Lichtstrahlen werden - abhängig von ihrer Wellenlänge - unterschiedlich von einer Linse gebrochen und treffen somit nicht präzise auf demselben Punkt der Bildebene auf. Es entstehen Unschärfen gepaart mit Farbsäumen. Diese kann man zum Teil durch das so genannte Abblenden verringert werden. Apochromatisch korrigierte Linsen weisen als Eigenschaft auf, die durchlaufenden Lichtstrahlen so zu brechen, dass die roten, grünen und blauen Lichtstrahlen/Lichtwellen präzise auf demselben Punkt der Bildebene (dem Film) auftreffen und somit keine chromatischen Abbildungsfehler oder Aberrationen entstehen. Die Gläser bestehen meistens aus Flourit-Glas.

    Gruss Holger ;)
  • Melanie und Holger 27. Dezember 2004, 11:39

    Jawoll!

    Allerdings hab ich so einen Trümmer bisher auch nur auf der Sternwarte gesehen. Wohlgemerkt, es ist ein APO Refraktor, das Ding kostet soviel wie eine Benz S-Klasse... also nix für den Hausgebrauch ;)

    Gruss Holger
  • DPhi 20. Juni 2004, 2:02

    Nur 56 Sek und schon soviel zu sehen.
    Schön, ob Nikons neue D70 wohl ebenso gut ist?
    Grüße Dirk
  • Viktor Hazilov 9. Juni 2004, 23:12

    gut gemacht
  • Christian Fenn 29. Januar 2004, 16:44

    Ja, echt toll. Ist mir selbst leider noch nicht gelungen. Muß es wohl auch mal mit meiner EOS300D probieren, mal sehen, ob's jetzt besser wird als analog.
  • Frank Stefani 25. Januar 2004, 14:44

    Tolle Sache, so ein 20 cm APO - andere kaufen sich ein schönes Auto für das Geld ;-)

    Die 300D wird mir auch immer sympathischer - ihr und derartige Bilder seid Schuld, dass ich schon dauernd mit Kaufgedanken schwanger gehe ...

    Ach ja, ich zeig euch noch, wie M42 mit unnachgeführter Canon G2 und einer einzigen Sekunde Belichtungszeit ausschaut:

    Nicht lachen - sondern aus 2m Entfernung anschauen, dann ist es erträglich ... *g*. Andererseits: Was will man mit einer Sekunde schon erwarten?

    Viele Grüße aus den Alpen, Frank
  • Dirk Frangenberg 24. Januar 2004, 20:57

    Stimmt genau.
    Dieses Bild brauchte 15 Min. Geduld bei -10° C.
    Orionnebel M 42 / 43
    Orionnebel M 42 / 43
    Dirk Frangenberg


    Gruß

    Dirk
  • Melanie und Holger 24. Januar 2004, 14:42

    hehe...

    Danke danke!
    War aber nicht mein Verdienst.
    Ich habe nur Versucht Scharf zu stellen und die 300D angeschlossen und den Auslöser gedrückt.

    Alles andere ist der 300D und dem Spitzen Teleskop zu verdanken.

    Um so ein Bild mit Analogen Filmen zu machen, bräuchte man viel Geduld, Zeit und Frostschutzmittel ;)

    Gruss
    Holger
  • Paul Geisler 24. Januar 2004, 14:10

    wird hubble jetzt schon bei ebay verramscht?
  • Jule vom Mond 24. Januar 2004, 2:07

    Ooooooooooooorion..

    Mein Lieblingssternbild.. obwohl mein Liebster mir grad erst erklärt hat das ich das Spektakel im Sommer gar nicht sehen kann..hehe

    Schönes Bild, echt!
  • Michael Kindtner 24. Januar 2004, 1:50

    Super,sowas hat nicht jeder in seiner Sammlung.
    Ein klasse Bild.
    lg.michael