Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.572 29

Peter Arnheiter


World Mitglied, Arnegg

Luzzone-3

Ausdruck des Könnens (und der Lust) der Ingenieure, Natur und Technik in Einklang zu bringen ?

***

Wer ganz genau hinschaut, entdeckt auf diesem Bild noch eine Besonderheit der Luzzone-Staumauer.

Nein, ich meine nicht die elegant geschwungene Form. Solche Linienführungen sieht man auch an andern Staumauern.

Nein, ich meine nicht die "Aussichtsbalkone". Dazu braucht es kein besonders genaues Hinschauen.

Nein, ich meine nicht das kleine Pflänzchen, das rührend versucht, die glatte Mauer für die Natur zurückzuerobern.

Und auch nicht die Blendenflecken am Himmel. Sie gehören ja schliesslich nicht zur Staumauer :=))

***

Sony Alpha 100
1/320 s, F 10, eV –0.7, 18 mm, ISO 100

***

Luzzone-2
Luzzone-2
Peter Arnheiter

Luzzone-1
Luzzone-1
Peter Arnheiter

Kommentare 29

  • Matthias Schamper 25. September 2007, 21:05

    Also, ich weiß ja nicht, ob ich's jetzt verraten darf? Aber mit Deiner tatkräftigen Unterstützung hab' ich tatsächlich den Klettersteig (oder wie nennt man das - ich kenn' mich hierbei nicht aus) entdeckt. Mir wird bereits beim Gedanken an die ersten fünf Meter schon schwindelig, aber insgesamt sind es ja wohl über 240 m ?!?!?!?!?. Hast Du es schon gewagt?
    VG Matthias
  • Matthias Schamper 25. September 2007, 7:44

    Noch ein Versuch: könnte das Bild evtl. gespiegelt sein? Auf Deinem Bild "Lizzone-1" sieht es so aus, als wäre der rechte Teil der Staumauer deutlich verwitterter als der linke, der dort relativ strahlend weiß erscheint. "Luzzone-3" zeigt wohl den linken Rand der Staumauer und hat ganz deutliche Verwitterungsspuren.
    Wenn's das gewesen sein sollte, bleibt natürlich die Frage, warum hast Du's gespiegelt- machst Du gerne Rätselbilder?
    VG und schönen Tag Matthias
  • Matthias Schamper 24. September 2007, 17:15

    Hallo Peter,
    Deine Bilder von dieser gewaltigen Staumauer sind absolut SPITZE, auch der Bildaufbau mit dem Auslaufen der prägnantesten Bildlinien exakt in die Ecken ist TOP.
    Was die Besonderheit im Bild angeht, weiß ich auch nicht mehr als alle vor mir, ich würde aber sagen, dass die mehrfach, in sich gekrümmte Betonschale an sich schon, auch konstruktiv, 'was Besonderes darstellt.
    Vielleicht klärst Du mich und damit alle anderen ja 'mal auf.
    VG Matthias
  • K fotofex 20. September 2007, 21:08

    Fantastisch, ich glaube, dieses gefällt mir am besten! lg Kerstin
  • Sybille Groß 19. September 2007, 23:04

    ich glaube, DAS sieht man erst, wenn man es weiß...

    ich finde es immer noch nicht, obwohl Du es mir gezeigt hast...
    LG
    Sybille
  • Martina Bie. 19. September 2007, 20:03

    Mir wird schwindlig...
  • Karl-Paul Faber 19. September 2007, 15:14

    Bei meinem kleinen Bildschirm bin ich ja schon froh, dass ich die Mauer erkenne!!!
    Interessante Aufnahme, fast schon schwindelerregend!!
    lg karl
  • Sybille Groß 19. September 2007, 12:15

    Du schaffst es durch Deine Bildbeschreibung immer sehr geschickt, den Ehrgeiz des Betrachters anzustacheln, der sich nicht die Blöße geben will, aufzugeben und dadurch länger auf Deinem Bild verharrt, als er es gewöhnlich vielleicht tut.
    So sehr ich mich allerdings nach den Details umschaue, umso mehr nimmt mich die gewaltige Perspektive gefangen. Unverblümt und ohne Farbe, einfach ganz direkt und unmittelbar.
    Man kommt sich da unten ja schon ziemlich hilflos vor...
    LG
    Sybille
  • Velten Feurich 19. September 2007, 7:34

    Wie man bisher sieht , hast Du den übergroßen Teil der Zuschauerschaft mit der Besonderheit überfordert. Zähle da leider auch hinzu. Trotzdem erfreue ich mich an dem großartigen Bauwerk und seiner würdigen Präsentation. LG Velten
  • Priska Zehentner 19. September 2007, 0:18

    Leider kann ich die Besonderheit der Mauer nicht erkennen. Ich sehe auch keine Blendenflecke, obwohl ich einen sehr guten Monitor habe. Aber ich erkenne, dass auch diese Ansicht ein echter Hammer ist! Großartige Perspektive und super gestaltet.
    lg
    Priska
  • J. Und J. Mehwald 18. September 2007, 20:10

    Hilfe, wir wollen doch mit Dir hoch hinaus! :-))
    Wir hatten den gleichen Gedankengang wie Ive!
  • Roland Brunn 18. September 2007, 17:42

    Auch in S/W kommen diese Gegensätze der natürlichen Felswand und der künstlichen Riesenwand sehr gut zum Ausdruck ! Faszinierende Perspektive !!
    VG Roland
  • Kornelia Z. 18. September 2007, 13:57

    Eine tolle Perspektive und schöne Kontraste, klasse gemacht.
    LG Konni
  • Zauberbilder 18. September 2007, 3:49

    wow, wahnsinns Perspektive, wirkt besonders dramatisch in sw, gefällt.......
    Gruß, Hannes
  • Alm-Ghandi 18. September 2007, 0:29

    Besonderheit? Vielleicht die Rutsche auf der linken Seite? ;-)

    Auf alle Fälle ein imposantes Foto.