Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Thomas Kraft


Free Mitglied, Chemnitz

Luchs beim Frühstück

Tierpark Chemnitz, gerade aufgehende Sonne, durch den Maschendraht (im Hintergrund sichtbar) fotografiert
EOS 3 / 100-400 auf 400 / Kodak Elitechrome 100

Kommentare 9

  • Mirjam H. 14. Januar 2002, 18:00

    Klasse Aufnahme.
    Unsere Katze hies Luchs, irgendwoher hatte sie die Ohren-Puschel. Sah witzig aus.
    LG aus der Hundehütte
  • Stephan Roscher 14. Januar 2002, 1:46

    Ich finde, Dir ist ein begeisterndes Luchsfoto gelungen! Herrlich kommt die innere Spannung des wunderschön vom Morgenlicht angestrahlten Luchses zum Vorschein. Klasse!!!
    Stephan
  • Martina Schwencke 13. Januar 2002, 19:43

    @Klaus: Ich meinte auch nicht den Hintern :-))
    Ich hätte nur gern ein bissel mehr Platz in Blickrichtung... ist ein rein subjektiver Eindruck *g*
    Viele Grüße, Martina
  • Klaus Pollmeier 13. Januar 2002, 19:14

    Ich glaube nicht, das der Luchshintern im bildgestalterischen Sinne fehlt.
    Durch die Reduktion auf das Wesentliche erhält das Bild für mich mehr Eindringlichkeit.

    Es geht ja schließlich um diesen durchdringenden Blick und nicht um den unscharfen Hintern.
    Klaus
  • Thomas Kraft 13. Januar 2002, 18:54

    @ Martina
    Ein Krähenschwarm zog über den Tierpark. Das Bild zeigt fast das komplette Kleinbildformat. Um den Zaun so unsichtbar wie möglich zu machen, ging ich auf maximale Brennweite und Offenblende. Aber Du hast Recht, links fehlt ein Stück Luchs.
    Thomas
  • Martina Schwencke 13. Januar 2002, 18:50

    Ein tolles Licht, das die Luchsaugen wunderbar in den Mittelpunkt rückt. Auch die Pinsel sind selbst vor dem dunklen Hintergrund noch zu erkennen. Wer oder was hat ihn denn beim Fressen gestört?
    Wär schön, wenn links ein wenig mehr Platz wäre.
    Viele Grüße, Martina
  • Klaus Pollmeier 13. Januar 2002, 18:42

    Oh, die Sieht aber sehr gelb aus, aber ich hatte mich auch schon über das Stöckchen gewundert, dann ist es eben der Schwanz!
    (Das tut auch der herausragenden Qualität Deiner Aufnahme keinen Abbruch.
    Klaus
  • Thomas Kraft 13. Januar 2002, 18:38

    @Klaus
    ...das war eine weiße Ratte.
    Gruß Thomas
  • Klaus Pollmeier 13. Januar 2002, 18:37

    Ein eindrucksvolles Portrait, Schnee und der durchdringende Blick zusammen mit der tiefsteheden Sonne ergeben eine wunderbare Stimmung.
    Interessant auch, das sogar die Luchse mit Eintagsküken gefüttert werden.
    Klaus

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 690
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten