Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
663 9

L. RE


World Mitglied, Münsterland

Los Roques

Felsgruppe Los Roques im Teide-Nationalpark. Vermutlich handelt es sich auch hier um Überreste eines Vulkanschlotes.

Canon EOS 1V, EF 28-135 mm IS USM, Stativ, Polfilter, Scan vom Dia - Januar 2003

Kommentare 9

  • L. RE 28. Dezember 2006, 12:38

    Es freut mich, dass euch die Lichtsituation der Aufnahme so anspricht. Ich wiederhole: Der Himmel war so blau, blauer geht´s nicht. Das Unnatürliche der Himmelsfärbung liegt vermutlich an einem leichten Violettstich auf einigen Monitoren (auf meinem Noti kaum wahrnehmbar). Ich war inzwischen nicht ganz untätig und habe verglichen. Auch mit anderen Aufnahmen in der fc, die eingescannt wurden. Der Violettstich Kommt bei einigen Aufnahmen noch wilder rüber als bei mir, vor allem bei Aufnahmen von Teneriffa. Die meisten Scanner haben offenbar an der Stelle Probleme mit dem Weißabgleich. Kriegt man mit ordentlich EBV wohl in den Griff, falls es überhaupt auffällt. Andererseits, scheinen die Lichtstrahlen auf den kanarischen Inseln wirklich von besonderer Qualität zu sein. Auf vielen meiner, auch digitalen, Aufnahmen vom den Kanaren kommt der Himmel extrem blau raus. Machmal nehmen mir die Leute das dann nicht ab. Aber sorry, blau ist nun mal blau. Und wenn´s dann etwas unnatürlich aussieht, was soll´s, gibt den gewissen Touch, sonst kommt doch alles gleich daher.
  • Marion Sp 1 28. Dezember 2006, 11:32

    Das sieht aus als wäre die alte Enterprise-Crew wieder mal auf einem fremden Planeten gelandet. Das unnatürliche Licht lässt böses Ahnen:-)
    LG Marion
  • Wolfgang Mathias 23. Dezember 2006, 21:29



    Gruß

    Wolfgang
  • L. RE 20. Dezember 2006, 13:05

    Den Tip mit der separaten Bearbeitung von Vorder- und Hintergrund werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Dürfte aber selten sein, da ich mit den neuen Digicams meist ohne Pol fotografiere. Ich habe keine besonders Guten Erfahrungen damit gemacht.
  • Gerhard Busch 20. Dezember 2006, 11:46

    Nun kenne ich die Wirkung eines Poolfilters. Wobei ich aber bei meinen Bildern in den meisten Fällen immer eine seperate Bearbeitung von Vordergrund und Hintergrund vornehme. Mir ist schon klar, das der Eindruck der Wirklichkeit in der bildlichen Darstellung durchaus verstärkt wiedergegeben werden kann.
    Gruß Gerhard
  • behm foto 19. Dezember 2006, 23:51

    beeindruckende Natur und hervorragende Aufnahme
    lg bernd
  • L. RE 18. Dezember 2006, 14:16

    Nun, der Himmel ist auf dieser Aufnahme tatskraft außerirdisch ;-). Die etwas unnatürliche Wirkung auf einigen Monitoren kommt a) durch die Verwendung eines Polfilters (der analoge Abzug ist gigantisch) und b) durch die offenbaren Probleme des Scanners mit dem Weißabgleich. Ist aber nicht auf allen Monitoren so deutlich erkennbar. Der Himmel war zum Zeitpunkt der Aufnahme aber wirklich geradezu hervorstechend an diesem Tag.
  • Gerhard Busch 18. Dezember 2006, 13:35

    Eine gelungene Bildgestaltung, wobei mir der Himmel etwas unnatürlich erscheint.
    Gruß Gerhard
  • Heinz Paul Bretz 17. Dezember 2006, 13:40

    Immer wieder beeindruckend diese Vulkaninseln. Man fühlt sich, sofern man sich von Touristengruppen abtrennt, wie in einer anderen Welt.
    Auf diesem Bild wirkt selbst der Himmel außerirdisch. ;-)
    LG Paul