Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kommentare 2

  • Hermann J. Müller 8. August 2013, 13:30

    Hallo Jürgen,
    danke für die Anmerkung. Klar nehme ich das nicht persönlich.
    Für mich ist ein Foto nach der Aufnahme gut oder nicht. Bearbeitet, im Sinne von Fehler korrigieren, das gibt es bei mir nicht. Insofern würde ich niemals etwas reparieren, was in der Aufnahme schief gegangen ist. Das Foto lösche ich sofort.
    Hier ist aber nichts schief gegangen, da der Sinn des Fotos darin lag, die tasten so abzulichten wie sie sind. Aufgrund des Lichteinfalls wollte ich die Spiegelung der weißen Tasten im Klavierlack auffangen. Wie Du siehst, sind sie dort durchaus einzeln zu erkennen.
    Schief steht das Klavier nicht, sonst würde es nicht stehen, sondern weg rollen. Es handelt sich vielmehr um ein altes Jura-Haus im Altmühltal. Der Balken an sich ist nicht gerade und zudem addiert sich wohl eine Verzerrung aufgrund der verwendeten Brennweite von 18mm.
    Mit Photohop und Co. HDR etc. kann ich aus jedem Bild etwas machen. Nicht persönlich nehmen ;-).
    Viele Grüße
    Hermann
  • NEX-o-graf 8. August 2013, 11:51

    Leider sind die weißen Tasten durchgehend nur als eine Fläche zu sehen. Und dann steht das Klavier leider schief (siehe den Balken im Hintergrund).
    Bitte nicht persönlich nehmen - ich sage dies nur, damit die in Zukunft solche "reparierbaren" Fehler vermeidest.
    VG Jürgen

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 204
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 18.0 mm
ISO 1600