Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

London. Beefeater

Mein Kalender-Shop bei Fotobar:
http://www.fotobar.de/calvendo-thomas-seethaler-fotografie

Offiziell heißen sie eigentlich Yeoman Warders und entwickelten sich aus der Leibgarde der Könige, die früher ihren Sitz im Tower hatten..

Für die Herkunft der Bezeichnung „Beefeater“ gibt es lt. Wikipedia verschiedene Deutungen:

- In früheren Zeiten konnten sich die meisten armen Leute kein Rindfleisch (beef) leisten, wohingegen die Torwächter auch Rindfleisch als Entlohnung bekamen.
- Ableitung von den Bediensteten an der königlichen Tafel, den so genannten Buffetiers
- Die „Yeomen“ (engl. für Freibauern) mussten im späten Mittelalter in Kriegsfällen als Fußsoldaten dienen, mit dem Langbogen als Hauptbewaffnung. Die notwendige proteinreiche Ernährung für die extrem energiezehrende Bedienung und Beherrschung des Bogens ist hauptsächlich durch Rindfleisch gesichert worden.

Kommentare 2

  • Günter Walther 18. Juni 2014, 9:09

    Ein sehr gutes Porträt von diesem stolzen Uniformträger.
    MfG Günter
  • FrankFrankfurter 18. Juni 2014, 8:48

    Wunderbare Erläuterung!
    Ja er schaut ja fast schon schüchtern ums Eck. ;-)
    Ob er sich für seine moderne Armbanduhr - die nicht recht zur Unioform passen will - schämt?
    Schöner Moment und guter Blickwinkel. LG Frank

Informationen

Sektion
Ordner London
Klicks 556
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-GF6
Objektiv LUMIX G VARIO 14-140/F3.5-5.6
Blende 5.4
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 84.0 mm
ISO 400