Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931

Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931

981 9

Maschinensetzer


Pro Mitglied, Niederkassel

Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931

– so sind die Fotos eines Albumblattes unterschrieben, aus dem auch dieses Foto entnommen wurde:

Fototermin auf der Drehscheibe – 1. Mai 1933
Fototermin auf der Drehscheibe – 1. Mai 1933
Maschinensetzer

Oben gezeigt werden anscheinend die Folgen eines Wasserschlags im linken Zylinder. Der Kreuzkopf ist sogar gerissen und den Kolben hat es total zerlegt.
Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931 – Kreuzkopf
Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931 – Kreuzkopf
Maschinensetzer
Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931 – zerstörter Kolben
Lokomotivschaden bei Fürstenwalde 1931 – zerstörter Kolben
Maschinensetzer

Hat jemand einen Denkansatz zur Bestimmung der Lokomotive? Im Kreuzkopf ist sichtbar die Nummer 3059 L (linke Seite) eingeschlagen. Die Laufradhöhe reichte bis zur Kolbenstange und vor dem Zylinder war mind. noch ein Laufrad vorhanden.

Kommentare 9

  • makna 14. Oktober 2013, 11:17

    Eine bemerkenswerte Dokumentation !
    BG Manfred
  • Alex Grimmer 13. Oktober 2013, 23:53

    Ein sehr unschöner anblick. Aber doch sehr interessant!

    Gruß Alex
  • Vir Tuell 13. Oktober 2013, 11:44

    Noch ein kleiner Nachtrag zum Bild mit dem Kreuzkopf:

    Vielleicht erinnert sich der eine oder andere, daß im vergangenen Jahr die Lok 03 2155-4 in der Eifel ebenfalls einen Wasserschlag erhielt. Der Kreuzkopf muß ähnlich ausgesehen haben, denn es dauerte einige Zeit, bis dieses Teil repariert worden ist.
  • Bernd-Peter Köhler 13. Oktober 2013, 11:26

    Auch das sind Eisenbahnfotos, selbst wenn sie mal nicht die beliebtere, weil schöne Seite zeigen.
    Gute Dokumentation, die nachvollziehbare Reaktionen auslöst.
    Trotzdem munter bleiben, BP
  • Ralf Fickenscher (2) 13. Oktober 2013, 11:12

    Eine gute aufnahme von den scharden top Doku.

    Vg.Ralf
  • Dieter Jüngling 13. Oktober 2013, 10:00

    Ich hab so einen Schaden, noch nie im Bild sehen können.
    Ist ja krass.
    Gruß D. J.
  • Klaus Kieslich 13. Oktober 2013, 7:55

    Eine sehr gute Dokumentation
    Gruß Klaus
  • Maschinensetzer 13. Oktober 2013, 1:28

    Ja DSO! Demokratie "made" im 21. Jahrhundert, wer nicht auf Linie fährt, wird gelöscht... Kritik am – äh! – an der Führung wird eliminiert! Hatten wir schon Alles, die Folgen sind bekannt.

    Was von DSO schon länger im Kleinen praktiziert wird, zeichnet sich zusehends auch im Großen ab: Keine Großdemos mehr, das Volk ist ja mit genügend Fernsehprogrammen beschäftigt. "Brot und Spiele", während die Lobbyisten von Banken und Wirtschaft in Brüssel und Berlin unsere Marionetten steuern.
  • Vir Tuell 13. Oktober 2013, 0:39

    Mußtest du mir das antun?Die Nummer und das Aussehen der Teile sind eindeutig einer P8 zu zuordnen. Wahrscheinlich der 38 3059


    Die Fotos kenne ich aus DSO. Dort ist auch sehr intensiv über den Wasserschaden diskutiert worden. Der Kolben hat, nachdem der Zylinder wohl mal ausgebohrt wurde, einen neuen Rand aufgeschrumpft bekommen, wie man an dem Schaden gut erkennen kann. Die Kolbenscheibe ist gebrochen und der aufgeschrumpfte Ring ist zur 8 geformt.