Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

f.janssen1964


Free Mitglied, Duisburg

Kommentare 2

  • RS-Foto 28. April 2013, 1:00

    Kann mich da nur anschliessen.
    Tiere im Zoo oder Tierpark aufzunehmen hört sich leicht an.
    Sie können ja nicht weglaufen.
    Darauf zu warten, bis sie vor einer natürlich wirkenden Kulisse sind,... erfordert Gedult. Manchmal mehr wie bei Wildlifeaufnahmen.
    In Gelsenkirchen habe ich fast 1 Std für diese Aufnahme benötigt:
    Lion
    Lion
    RS-Foto

    Dein Foto kippt auch nach links, was durch die Gitter des Gehege zu deutlich wird.
    Immer weiter versuchen !

    LG Roland
  • Jürgen Hanke 23. April 2013, 21:12

    Achte bei Zoofotos verstärkt auf den Hintergrund. Gitter, Zäune usw. verschandeln das Bild. Wähle eine Perspektive mit möglichst natürlich wirkendem Hintergrund oder verzichte lieber auf eine Aufnahme.
    Mit dem Zoom näher ran fahren wäre auch noch gut gewesen, denn es sind einige überflüssige Details im Bild, wie z.B. die Mauer und der Zaun im Vordergrund.

    Gruß
    Jürgen

Informationen

Sektion
Klicks 260
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Tamron AF 28-300mm f/3.5-6.3 XR LD Aspherical [IF] Macro
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 209.0 mm
ISO 400