Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B.K-K


World Mitglied

Lösung

.


für die "Losung"? - *smile

entdeckte ich gestern, analog zur
Anmerkung von werner weis unter

Tütenkoller
Tütenkoller
B.K-K





.

Kommentare 21

  • Watndat 8. Januar 2011, 12:21

    Ja richtig , so ne Pampersstäschen , anstatt so ne Dockstäschen....Mensch was sich die dann die Kinerwagenschieber/innen freuen würden..
    Waddet nich allet jibt..
    Lg Klaus

  • werner weis 3. Januar 2011, 23:19



    Hunde-Pampers - ähj-ja - irgendwie - ja - würd´ vielleicht gehen - müsste mal probiert werden ...
  • Inge Striedinger 29. Dezember 2010, 23:50

    Als Anti-Hundehalterin weiss ich solange nichts zu diesem Thema zu sagen bzw. schreiben .... bis ich mal reintrete. Bis dato bin ich noch nicht ....
    Ein Häufchen im Rasen ist aber kein schöner Anblick. Ich denke, das Problem in Städten ist auch mit Hunde Wc's und Sackerln nicht gelöst ... vielleicht Hunde Pampers anbieten, und diese daheim entsorgen :-)
    LG Inge
  • Willi Thiel 29. Dezember 2010, 18:51

    @ werner weiß
    in den büschen wo man nicht mehr dran kommt
    gut da kann es liegenbleiben ...wenn sich die anzahl der abgelegten haufen in grenzen hält - sonst stinkts - vor allem im sommer ...
    außerdem dürfte es den grünanlagen pflegern bei beschnitt der sträucher auch keinen spass machen wenn sie in der kacke stehen ...
    g willi
  • werner weis 29. Dezember 2010, 13:07



    jo, stimme Dir zu, aber da wo Büsche
    sind, wo niemand zwischen gehen tut .... ?
  • werner weis 29. Dezember 2010, 13:05



    stimme Willi zu
    ergänze ihn nur
  • werner weis 29. Dezember 2010, 13:05


    warum es nicht im Straßenbegleitgrün zulassen -
    Scheisse stört doch nur auf Beton oder Asphalt
  • Willi Thiel 29. Dezember 2010, 12:20

    mensch ist das hier ne wilde seite
    von mädels anbaggern bis hundescheiße alles dabei.
    ja uns werner hat sich seinen fantasien hingegeben und uns ne merkwürkwürdige beziehungs story aufgetischt ....
    also ehrlich bei dem foto von dem hundetütchentukackereinautomat wär ich im lebtag nicht auf die aufreißstory a`la werner gekommen ....
    ja hunde und kacken ?
    ein leidiges thema
    hat man wald und wiesen felder vor der tür ist es wurscht wo so ein hundchen hinmacht .

    aber in der stadt ? vorgärten ? parks ? sonst geht ja nichts . vor denke ca 15 jahren waren hunde noch nicht so in mode wie jetzt . ohne hund biste ja schon fast nackt auf der strasse.
    der hund muß mal das ist klar - die sauerei liegenlassen ? wenn es die oma mit 90 macht von ihrem teppichporsche ist es mir noch wurscht - die kommt nie wieder hoch nach dem einsammeln - aber für alle andere sollte gelten aufheben und entsorgen ...ansonsten sollte man die herrschaften mal zur kasse bitten .
    ein häufchen ist nicht viel aber zig ? nee danke das brauchen wir nicht
    lg willi
  • Foto-Volker 28. Dezember 2010, 18:58

    Dogshitcollector

    Nur gut, dass Dogs englisch verstehen.

    Dog, before you shit, pull out a bag!

    VG Volker

    Ergänzung:
    Dogshit is a precious material for the tannery.

    In des Leders Werdegang ist die Hauptsach der Gestank.
    Kalk, Alaun, Salz, Mehl, Arsen machen's gar recht weiß und schön.
    Eigelb, Pinkel, HUNDESCHIETE geben ihm besondre Güte.
    Darum ist's ein Hochgenuss auf den Damenhandschuh einen Kuss.

    Bei der Finanznot der Kommunen kann man neben der Hundesteuer nicht auf die Einnahmen von den Gerbereien für den Hundedreck verzichten.

    Geld stinkt nicht!
  • werner weis 28. Dezember 2010, 18:43



    so:

    eine
    eine
    thiel hans willi


    sollte es sein - weit und breit keine DOG-STÄÄHSCHÜNN
  • werner weis 28. Dezember 2010, 18:37



    hier heißt es als Dritter Schritt: "entsorgen", also ...

    Wasser-Closett
    Wasser-Closett
    werner weis
  • werner weis 28. Dezember 2010, 18:32



    Heute hatte ich hier plötzlich die Frage:
    Sollen die vollen Tütchen da unten hinein? - Ich dachte, dass man die vollen noch warmen Tütchen aus wärmeästhetischen Beweg-Gründen immer in die Manteltaschen quetscht!?
  • Watndat 11. April 2010, 16:40

    Ahh verstehe ...Toilettenpapier für Hunde..
    Sowas sollte man an jeder Ecke haben ..hier gibt es dass noch nicht solche Automaten..scheinbar zu teuer für ...unsere Stadt..
  • Inge Striedinger 10. April 2010, 22:29

    Die Story erinnert mich so sehr an "Die Blendung" von Elias Canetti ... nur dass diesmal Losungen und nicht Bücher der Sammelgegenstand ist.
    Ansonsten war der Herr namen- und auch harmlos, sein PC war ihm wichtiger. Kein Wunder dass die Turnschuhe seiner Ex noch vorhanden waren.
    Ich habe mich köstlich amüsiert!
    LG Inge
  • Rolf Gleitsmann 10. April 2010, 13:48

    Hallo Brigitte, wer fragt eigentlich nach den Hinterlassenschaften der Pferde ? Natürlich sind sie längst nicht so "stinkgehaltvoll", aber sie sind auch nicht gerade angenehm.

    Dabei erinnere ich mich an meine Kindheit. Meine Mutter scheuchte mich in den 50ziger Jahren immer hinter den Pferdefuhrwerken hinterher. Wohlwissend, dass der Pferdemist den besten Dünger abgibt. Also musste ich mit Schaufel, Kehrbesen und einen Eimer bewaffnet dieses für mich schamhafte Ritual ergehen lassen.

    Inzwischen hole ich mir den Pferdemist bei einem Bauern und grabe ihn in meinem Gewächshaus ein. Die Tomaten und Gurken danken es mir.

    Unser gemeinsamer Freund Werner Weis hat wieder einmal für Gesprächsstoff gesorgt.

    Liebe Grüße, Rolf