Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
693 5

openeye-Berlin


Basic Mitglied, Berlin

Löscheinsatz

Berlin/Friedrichshain in der Nacht, mal wieder brennen Autos, sonst eher nicht mein Motiv, aber ich musste draufhalten, warum ist das so?

Kommentare 5

  • Michael Jo. 27. November 2013, 18:25

    Du machst Dich verdächtig,
    wenn Du so ein Foddo ins Netz stellst;
    denke dran:
    der Pyromane ist mitunter einer der ersten,
    der beim Löscheinsatz zur Stelle ist und begeistert
    die Spritze richtet ...

    Friedrichshain also,
    in Kreuzberg fingen sie damit an,
    die frustrierten Spinner, die damit gegen die
    Gentrifizierung ' ihres ' Bezirks Zeichen setzen -
    und die Yuppies vertreiben wollten.
    Selbsternannte Stadtguerilla, diese Kapuzenpullis,
    die aber auch am lautesten schreien, wenn der
    Hartz-I V-Satz nicht ausreicht ....

    Mit politischer Begründung allerdings hat deren
    ' Argumentation ' nichts zu tun;
    die haben nichtmal die Schriften der echten Anarchisten gelesen, die klare Grenzen zogen zwischen der persönlichen Freiheit des Individuums und der Unantastbarkeit der Freiheit ihres Nächsten.
    So verquere Ansichten diese ' Autonomen ' vertreten, so menschenverachtend und feige treten
    sie auch auf;
    haben aber den ' Tag der Arbeit ' (1- Mai) für sich allein und ihr chaotisches Weltbild erklärt,
    alle andere Leute sind für sie fehlgeleitete Spiesser ..., so einfach ist das ... ;
    da kann es durchaus auch sein, dass das Kfz
    ihres Kiez-Nachbarn, des türkischen Gemüsehändlers z.B. nächtens in Flammen steht,
    wenn er dieser ' Guerilla' nicht zuvor unter Tränen
    erklärt, dass sein altes Gefährt nicht mehr die
    TÜV-Plakette bekommen hätte ...

    Friedrichshain-Kreuzberg,
    ich habe es nicht bereut, nach fast 35 Jahren mein
    früher geliebtes X-berg verlassen zu haben;
    allein wg. der nächtlichen Open-Air-Partys,
    die dem steuerzahlenden, arbeitenden Anwohner
    nächtens den Schlaf streitig machen ...
    Chaoten halt !!!

    LG., Michael
  • Ch. Reinhardt 3. März 2009, 22:58

    Da die Feuerwehr ja ohnehin schon da war warum auch nicht draufhalten und ein dramatisches Foto schießen. Da kann manch Pressefotograf neidisch sein.
  • Baumbewohnerin 5. Februar 2009, 15:16

    Starke Nachtaufnahme - wie kriegt man sowas hin?? Ich bedenke dabei, dass der Feuerschein ja enorm blendet !

  • Manuela Trost 26. Januar 2009, 13:30

    Sieht aus wie eine Szene aus "Alarm für Kobra 11" ...
    Gelungenes Foto.
    LG Manuela
  • Timo Töpfer 26. Januar 2009, 11:52

    Da kann ich Marc nur zustimmen. Hammer Bild !!!! Da gibt es nichts, aber gar nichts auszusetzen!!!