Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Karl-Heinz Omet


Pro Mitglied, Griesheim

Lochkamera

meine neuste Errungenschaft. Ist eine kompakte Lochkamera zum Selbstbauen von 4m. Das Loch muss man selbst herstellen. Bei dieser Kamera (Abstand Loch - Filmebene = 54 mm) ist der optimale Durchmesser 0,23 mm. Ich habe eine dünne Metallfolie 0,07 mm dick vorsichtig mit einer Nähnadel durchstochen. Dabei darf kein Grat zurückbleiben und das Loch muss absolut rund sein (mit starker Lupe kontrolliert). Es kann ein ganz normaler Kleinbildfilm eingelegt werden.

Lochdurchmesser = 0,2 mm
B =232
Je nach Filmmaterial ist bei längerer Belichtungszeit der Schwarzschildeffekt einzubeziehen.

Mit einem Belichtungsmesser (z. B. Zeiss Ikophot) wird die Belichtung gemessen (ISO des Filmes voreingestellt) und auf der abgebildeten Drehscheibe (im Internet gefunden [der Autor erlaubt die Verbreitung] und ausgedruckt) die zugehörige Belichtungszeit für den Blendenwert der Lochkamera abgelesen.

Bilder werden irgendwann folgen.

Kommentare 9

  • Aufhellblitzer 30. Juni 2008, 1:52

    Hallo Karl-Heinz,

    sag mir bitte mal wie Du das Loch da GRATFREI reinbekommen hast...


    Ich habe durch den Nadelstich (0,25mm) einen Grat an der Innenseite der das Bild durch die Beugungsunschärfe kräftig verflaut...



    Gruß Olli
  • Tilman Stück 17. Juni 2008, 20:35

    Freue mich auf die Bilder .
  • Ruedi Senn 1. Juni 2008, 18:43

    Super Sache: Viele Erfolg und Spass damit! Danke auch für die Informationen dazu. Wer weiss...
    lg Ruedi
  • Charly R. 31. Mai 2008, 15:02

    ja, Wahnsinn... ;-)))

    :)) Charly
  • Rolf Braun rb 12. Mai 2008, 9:02

    Goil...
    Na dann viel Spaß beim Berechnen und Probieren....
    :-)
  • Dagmar Gernt 11. Mai 2008, 12:50

    Jetzt bin ich aber sehr, sehr neugierig.
    LG
  • Tandem D.I. 11. Mai 2008, 12:38

    Da bin ich gespannt.
    Ich habe schon mal einen Posterabzug eines Lochkamerabildes angeschaut. Es hatte eine sehr angenehme "weiche" Schärfe.
    lg dietmar
  • Gutemiene 11. Mai 2008, 9:46

    Das klingt sehr spannend, ich bin auf die Ergebnisse gespannt.

    Schöne Pfingsten, Krispee
  • Mathias Lorz 11. Mai 2008, 8:03

    Was für ein Aufwand!
    Ich bewundere Dein Vorhaben, bevorzuge aber meine Digitale nach wie vor...
    :-))
    LG Mathias