Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
~ little diamonds ~

~ little diamonds ~

645 31

Gunther Hasler


Pro Mitglied, Augsburg-Land

~ little diamonds ~

Glitzernden winzigen Diamanten gleich, funkelten die kleinen blauen und weißen Punkte in den runden Augenmalen auf der Unterseite der Hinterflügel in der Morgensonne. Das warme Licht fing sich auch in den feinen Härchen und ließ sie aufleuchten. Der schöne Kronwicken-Bläuling (Plebeius argyrognomon) saß noch auf seinem Schlafplatz, um sich zu erwärmen, hat sich aber schon leicht bewegt. Wenn man genau hinschaut, sieht man noch ein paar Tautröpfchen auf der Blüte.

Der Kronwicken-Bläuling ist schwerpunktmäßig im Südwesten verbreitet und fliegt in zwei Generationen von Mai bis September. Seinen Namen hat er von der Hauptfutterpflanze der Raupen, der Bunten Kronwicke.

ND, Lechwiesen südlich Augsburg ~ 1/100s ~ f/8 ~ 180mm+ZwR25mm ~ ISO100 ~ Stativ ~ KFA ~ SVA ~ Raw ~ nahezu Originalformat

__________________________________________________________________________

Die drei verrückten Schwebfliegen treiben sich immer noch im voting herum... :))

??? ;-)))
??? ;-)))
Gunther Hasler

Kommentare 31