Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helga Jobst


Basic Mitglied, Eisenstadt

Linden-Allee in Hornstein-Burgenland



Kommentare 7

  • Helga Jobst 22. April 2013, 7:45

    @ Danke für eure lieben Kommentare, kann es leider auch nicht beantworten. Weiss nur, diese Allee steht schon seit wir hier im Burgenland leben und das ist nun schon seit 40 Jahren ;-)
    LG.
  • Petra-Maria Oechsner 22. April 2013, 0:10

    eine lindenalle habe ich noch nicht gesehen....
    das muss im frühjahr/sommer ja herrlich duften...:-)
    wir haben eine linde in der nachbarschft stehen und wenn sie blüht, dann zieht der duft bis zu unserem haus hinüber
    lg petra
  • Günter K. 20. April 2013, 22:32

    Doris, ich habe von so etwas keinen blassen Schimmer. ich kenne nur ne Allee ganz bei uns in der Nähe, da sin die Bäume verknuddelt bis zum geht nicht mehr und die stehen da schon seit ewigen Zeiten . Jemand der sich da auskennt, könnte das mit Sicherheit besser gewichten.
    lg Günter
  • Doris H 20. April 2013, 18:26

    die haben doch krebsgeschwülste und werden dadurch morsch oder irre ich mich günter? Oben auf dem Dilsberg gab es auch einige die so ausschauten und die gefällt werden musten...natürlich würde ich das nicht wollen :-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Baumkrebs

    LG Doris
  • Günter K. 20. April 2013, 10:18

    also doris, so kenne ich dich gar nicht. die lässt man doch stehen und macht man doch nicht platt. ;-) woran siehst du denn das ?
    lg günter
  • Doris H 20. April 2013, 10:14

    was für herrliche knorrige bäume, obwohl sie sicher nicht die gesündesten sind und vielleicht auch bald gefällt werden müssen

    lg doris
  • Günter K. 20. April 2013, 5:20

    zahlreiche elefantenfüße in reih und glied. knorrige erfahrenheit schön, diese knubbeligen linden, die bald ihren zusammen einen grünen himmel bilden und in der warmen jahreszeit schatten spenden.
    lg günter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 294
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz