Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Donath


Basic Mitglied, Teutschenthal

Liebesschlössr

... ínzwischen überall Tradition, so auch hier,
an einer der vielen Brücken in Dublin ...

Die genaue Herkunft des Brauchs ist unklar. Ausgangspunkt des Brauchs in Europa ist sehr wahrscheinlich Italien. Es wird vermutet, dass Absolventen der Sanitätsakademie San Giorgio in Florenz die Urheber dieses Brauchs sind. Mit dem Ende ihrer Ausbildungszeit befestigten die Absolventen die Vorhängeschlösser ihrer Spinde an einem Gitter des Ponte Vecchio. Dies wurde wohl von den Verliebten Roms an der Milvischen Brücke als Brauch übernommen. Der Brauch wurde durch den Bestseller-Roman Drei Meter über dem Himmel[1] (2005; Original: Tre metri sopra il cielo, 1992) beziehungsweise durch die Fortsetzung Ich steh auf dich (2007; ital. Ho voglia di te, 2006) von Federico Moccia und die Verfilmung des Stoffes bekannt gemacht.

Die Schlösser enthalten oft eine Beschriftung oder Gravur der Vornamen oder Initialen der Verliebten, teilweise mit Datum. Nach dem Befestigen des Schlosses wird üblicherweise der Schlüssel in das überbrückte fließende Gewässer geworfen.

Kommentare 3

  • Trugbild 21. August 2014, 20:49

    Die gibt es mittlerweile überall. Ich sah sie das erste Mal am Alten Strom in Warnemünde. Neulich sah ich sie auch auf einer Fußgängerbrücke in Nürnberg. Möchte mal wissen, wer die ins Leben gerufen hat. Wenn es sowas irgendwo gibt, ist es interessant. Aber wenn es gewohnheitsmäßig überall auftaucht, finde ich es lauwarm. Trotzdem schön fotografiert.

    Viele liebe Grüße Adeltraut
  • Diana Ueberschaer 29. März 2014, 20:40

    Mein Gott das ist viel Liebe auf einen Bild-wer ist da noch zusammen von denen die sich da verewigt haben. Ich finde den Brauch ganz nett-aber Schäden an Brücken und Bauwerken sollte es dadurch nicht geben.
    Ein Ring am Finger ist auch schön...und sicher nicht sooo schwer.

    Ich wünsch Dir was. LG von Diana.

  • AugenBlick(e) 29. März 2014, 18:41

    4EVA ist bestimmt die sächsische Version von 3EVER. ;-)
    Schönes Foto! Ich mag Traditionen, aber diese hier ufert dermaßen aus, dass es für manche Brücke bereits gefährlich wird. Und - da gebe ich meinem Vorschreiber recht - irgendwann rostet die Liebe eben doch.

    LG - Judith

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Klicks 225
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3100
Objektiv Sigma 18-50mm F2.8-4.5 DC OS HSM
Blende 11
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 38.0 mm
ISO 320