Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
601 4

Kommentare 4

  • edna rush 14. Januar 2008, 19:50

    interpretieren kann man es eigentlich, wie man es will, und wie man lustig ist! okay...wenn man es mal so betrachten möchte... ich als autorin kann mich für oder gegen den glauben entscheiden.... ob ich in einer sache hoffnung habe, oder nicht... ist dann auch die sache der einzelnen person... und wenn man jemanden liebt..... und jetzt kommt die zwickmühle .> kommt eine zweite person hinzu und es liegt nicht mehr in meinem ermessen, ob ich die liebe erwidert bekomme, oder nicht!! ... oder??
  • T. Lübke 14. Januar 2008, 19:46

    ok, da gebe ich dir absolut recht, aber gerade bei deinem themenblock (glaube, hoffnung, liebe) hatte ich doch eigebtlich erwartet, dass die liebe "vollkommen" ist und nicht halb gebrochen. hoffe, du verstehst was ich meine.
    an sich finde ich das foto und auch die interpretation gut, nur eben aufgrund des gesamtthemas nicht.
    t
  • edna rush 14. Januar 2008, 19:43

    Liebe wird nicht IMMER von beiden erwidert... das is' ja grad das knifflige!!!
  • T. Lübke 14. Januar 2008, 19:42

    finde deine drei bilder echt gelungen, toller einstand.
    aber: ich verstehe dieses bild noch nicht so ganz. wieso schaut sie beim thema "liebe" ihn nicht an, sondern schaut wie bei "hoffnung" aus dem - ich nenne es mal würfel - heraus?
    t

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 601
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz