Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerd Böh


World Mitglied, Hamburg

Lieb Vaterland magst ruhig sein ...

... fest steht und treu die Wacht am Rhein!

Deutsches Nationaldenkmal, das Niederwalddenkmal in Rüdesheim,
das letztes Jahr seinen 125. Geburtstag feierte.
Zu sehen ist das Hauptrelief am Fuße der Germania mit Kaiser Wilhelm I.
hoch zu Ross und den Strophen jenes Liedes aus dem Bildtitel.

Darunter Vater Rhein, wie er seiner Tochter Mosel das Wachthorn übergibt.

Reichskanzler Bismarck konnte sich für das Niederwalddenkmal nie
erwärmen und blieb der Grundsteinlegung wie der Einweihungsfeier fern.
Es sah sich und den Kaiser nicht gebührend präsentiert - und die
Germania, die schon 1848 in der Paulskirche als Symbol eines
aufgeklärten Deutschland galt, war ihm ohnehin suspekt.

Man könnte Romane über dieses Denkmal und seine
Bedeutung schreiben, aber in der FC geht es ja um Bilder,
darum für Interessierte drei Links:

Den Text des Liedes kann man - vollständig - hier nachlesen:
http://www.niederwalddenkmal.de/die_wacht_am_rhein.php

Zur Geschichte (sehr unterhaltsam) hier:
http://www.ruedesheim.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1641&Itemid=703

und zum Relief und allgemein hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Niederwalddenkmal#Das_Hauptrelief

Zur beseren Einordnung des Details
hier eine Gesamtansicht:

Kommentare 2

  • Holger X. 7. November 2009, 22:46


    An diese Detail-Aufnahmen habe ich mich noch gar nicht rangetraut -
    ich find's als Dokumentation doch sehr gut und wie immer mit der
    Dir eigenen Gründlichkeit recherchiert ...

    Hättest vielleicht doch besser Journalist werden sollen - (*grins*) -
    würdest einen sehr guten abgeben .......

    L. G. - Holger
  • Gerd Böh 7. November 2009, 18:45

    Als Bild ist dieses hier eher schlecht,
    diese Doku gehört nicht zu meinen besten,
    ist mir klar.

    Der Aufbau ist aber ganz ordentlich,
    meine ich, und man kann den größten
    Teil des Liedtextes gut erkennen,
    auch die entfernten grünlichen Farb-
    schmierereien. Als missverstandenes
    Nationaldenkmal sieht sich die Germania
    immer wieder Angriffen ausgesetzt ...

    Und "der Lehmann" entging hier bei der
    Einweihungsfeier dem 5. belegten
    Attentat auf ihn ...
    Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    Gerd Böh

    Zu allem Überfluss ging seine feierliche
    Rede bei der Einweihung in verfrühten
    Salutschüssen unter :-)