Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich Schlaugk


World Mitglied, aus der Diepholzer Moorniederung

Licht und Schatten im Walde

Den Pilz kenn´ ich leider nicht.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Panasonic LUMIX DMC-G1
LEICA DG1 MAKRO-ELMARIT 2,8/45mm (entspr. 90mm KB)
Blende: f 22,0
ISO-Wert: 400
Belichtungszeit: 1/20 s
EV -0,33 EV

Kommentare 3

  • Markus 4 11. August 2010, 8:47

    Warum denn so einen Schwammerl nicht fotografieren? Da sieht man schön die Fraßspuren und den Wuchs.
    Es könnte sich um ein Graudaiberl handeln. Ohne nachzusehen, weiß ich aber jetzt den hochdeutschen Namen nicht.
    VG Markus
  • Reinhard Unger 11. August 2010, 6:05

    Ich finde, es ist eine interessante Studie vom Waldboden.
    Dass Du den Pilz nicht kennst, überrascht mich ziemlich :-))

    Reinhard
  • Manfred Bartels 10. August 2010, 23:16

    Mit Licht und Schatten hat man bei den Pilzen viel zu kämpfen.
    Aber das macht den Reiz aus.
    Diesen Pilz hätte ich wegen des Lichtes nicht fotografiert.
    Das ist mir zu hart.
    LG Manfred