Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Licht aus, wenn die Pegidas kommen

Licht aus, wenn die Pegidas kommen

1.656 66

Doris Lehmann


Free Mitglied, Frechen-Grefrath

Licht aus, wenn die Pegidas kommen

Während einer für den 5. Januar angekündigten Demonstration des islamfeindlichen Pegida-Bündnisses in Köln
soll am weltberühmten Kölner Dom die Außenbeleuchtung für zweieinhalb Stunden abgeschaltet werden.

Das teilte das Kölner Erzbistum mit.

... und das ist gut so.

Tatsächlich haben die Kölner die P's im Dunkeln stehen lassen und sie haben ihren Marsch abgesagt.

Kommentare 66

  • Heike T. 5. Januar 2015, 12:08

    Für anonymes Voting wäre ich durchaus zu haben, ansonsten jeder so wie er will.
    LG, Heike
  • Dirk Bee 5. Januar 2015, 11:57

    @Heike:
    Wenn da solche engen Grenzen gezogen werden sollen, dann sollte die FC das Voting ausschließlich anonym abhalten lassen.
    Das hätte durchaus seinen Sinn. Nicht wegen diesem Bild und der Diskussio drumherum, aber vielleicht gings dann etwas sachlicher und fairer zu da.
    Solange da aber Diskussion und Kommentar gewünscht sind, werde ich das auch entsprechend nutzen :-)
    LG Dirk
  • Heike T. 4. Januar 2015, 13:17

    Da stimmt ich zu. Dennoch haben wir ein Forum für Diskussionen und eine Galerie zur Bildbewertung (und nicht zur Bewertung von Aussagen).
    Naja, jeder wie er mag, war mehr als Anregung gedacht.
    Doris wird schon wissen wo sie was einstellt.
  • Heike T. 4. Januar 2015, 12:28

    @ dirk:
    naja, ich habe das Gefühl dass sich im Forum mehr Interessierte an einer Diskussion beteiligen, während Botschaften eher nicht so gut ankommen. dafür ist die Galerie ja auch nicht gedacht.
    Das mit den persönlichen Animositäten nervt mich allerdings auch wieder ;o)
    Dass es bei Bildern um mehr gehen kann ist unumstritten, mir stellt sich eher die Frage nach der entsprechenden Plattform.
    LG, Heike
  • Dirk Bee 3. Januar 2015, 11:14

    Heike,
    Ich seh das ein wenig anders. Das Voting ist natürlich primär für die Galerie gedacht. Aber es ist eben auch ein guter Weg, Bilder mehr Leuten zugängluch zu machen. Ich finde, sogar der beste hier in der FC.
    Und das es bei Bildern um mehr gehen sollte, als nur das offensichtlich erkennbare, ist zumindest für mich unstrittig.

    Warum also nicht über Inhalte und Aussagen diskutieren im Voting? Für mich gehört das dazu.
    Immerhin besser, als persönliche Animositäten auszutragen, was leider auch einige tun.

    LG Dirk
  • Heike T. 3. Januar 2015, 10:20

    Hallo Doris,
    ich denke, Diskussionen über so ein Thema können nicht in der Galerie angeregt werden. Da geht es um Bewertung von Fotos, nicht um Bewertung von Botschaften. Aber im Forum ist sowas möglich, und da laufen auch bereits interessante Diskussionen zu diesem Thema, wie ich finde. Vielleicht wäre das eher etwas für Dich?
    Auch ich habe dem Foto ein - gegeben, aber gehe sowieso zur Demo. Ich denke, im Forum hättest du eher eine bessere und ernsthaftere Diskussion erreicht.
    LG, Heike
  • Längsfeld 3. Januar 2015, 10:07

    Das 7-te Geschwatze ist, wie immer, für die Katze!!!
    Bekomme bestimmt gleich die rote Zunge gezeigt, das kann er am besten.
  • Doris Lehmann 2. Januar 2015, 22:06

    @waldmeister001
    Vielen Dank für Deine unterstützenden Anmerkungen.
  • waldmeister001 2. Januar 2015, 21:54

    Hey Doris,

    das hab ich für Dich hochgeladen:


    Und Dein Bild ist jetzt bei meinen Favoriten.
  • waldmeister001 2. Januar 2015, 21:46

    Mensch 7.,
    jetzt enttäuschst Du mich aber gnadenlos!
    Hier im Voting waren schon viele Bilder, die keine sind.

    Bei Humor-Bildern wird da trotzdem gerne und munter mitgealbert und gevotet.
    Auch bei -so titulierten- "Kunstwerken" gab es sehr kontroverse und ernsthafte Diskussionen.

    Viele dieser Bilder, die keine sind, haben trotzdem viele "pros" hier abgeräumt.

    Wenn ich sehe, wie vehement Du Dich sonst ins Zeug legen kannst für Ideen, die Dich begeistern (nicht zuletzt Deine eigenen), dann ist Dein Beitrag hier dagegen gelinde ausgedrückt enttäuschend.

  • Rüdiger Kautz 2. Januar 2015, 20:37

    Schon richtig diese Veröffentlichung, es gibt bestimmt einige, die dadurch informiert wurden und überlegen ....
  • Dirk Bee 2. Januar 2015, 20:17

    Ernst: ich stimme Dir absolut zu. Ich behaupte nirgendwo, dass das alles Rechte sind. Sondern, dass sie vor deren Karren gespannt werden. Das die Politik versagt, auch das unterschreibe ich. Wir brauchen Dialoge, ja! Nur, wenn Gegenargumente der Pegidagegner mit Polemik beantwortet werden, wo ist da die Diskussion?
    Ich wohne selber in einem Ort, wo der Muslimanteil sehr deutlich über dem Bundesschnitt liegt. Bei uns demonstriert keine pegida ;-) !

    LG Dirk
  • Ernesto Ste Obscura 2. Januar 2015, 19:57

    @Dirk Bee: Naja, auf der Insel der Seeligen...Bei uns ist die Quote der Muslime ähnlich oder höher als in Deutschland.
    (Statistik: Wien ca. 12 -15% Muslime, ca. 35% Menschen mit Migrationshintergrund; Gesamt Ö. ca. 12% Nichtösterreicheranteil.)
    Mir geht es nur darum, den Menschen plausibel zu machen, warum man sich vor Muslimen nicht fürchten muss!
    Die Menschen sofort ins rechte Eck zu stellen finde ich dumm und gemein, nur weil die Argumente dagegen fehlen.
    Rechte Grüppchen versuchen immer nur die Angst der Menschen zu instrumentalisieren - und es gelingt ihnen recht gut, weil die Politik nur Finanzmarkt- und Großkonzerninteressen und nicht mehr die Interessen der Bevölkerung vertritt.
    Gib den Menschen soziale Sicherheit und der Jugend Perspektiven, dann werden sich die Feindbilder von selbst auflösen. Dann werden von den rechten Einpeitschern nur mehr einige wenige Ewiggestrige übrigbleiben.
    lg Ernst
  • dersiebtesohn 2. Januar 2015, 19:47

    Ein Bild ist ein Bild und das ist keines.