Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

scubaluna


Pro Mitglied, Kriens

Leuchtqualle

Hier in der FC gibt es eine Spezialisten für Quallenaufnahmen (Roland Bach). Bin immer wieder beeindruckt wie gut er diese Lebewesen in Szene setzen kann. Da es in diesem Jahr sehr viele Quallen gibt im Mittelmeer, steigt natürlich die Erwartungshaltung und man möchte sie möglichst gut erwischen. Bin noch nicht ganz da angelangt wo ich hin möchte :o)

Luminescent jellyfish, Leuchtqualle (Pelagia noctiluca)
Divesite: Picchi di Pablo (Isola d`Elba/OmniSub) Oktober 2013

shine
shine
scubaluna

" lunch time "
" lunch time "
Bach Roland

Kommentare 12

  • Hans J. Mast 26. Oktober 2013, 18:31

    Auch wenn man das eine oder andere vielleicht besser machen kann, mir gefällt die "leuchtende" Qualle in ungewöhnlicher Pose ganz gut.
    VG
    Hans
  • Roland Sax 15. Oktober 2013, 21:08

    tue mich auch schwer mit solchen Aufnahmen. Die Qualle kommt hier scharf und farblich ansprechend rüber. den Blickwinkel find ich hätte man besser wählen können - mehr von unten gegen die Wasseroberfläche gerichtet. Wirkt mE bei Quallen ganz gut.
    lg roli
  • Bach Roland 14. Oktober 2013, 17:10

    Quallen ordentlich zu fotografieren ist schon eine Sache für sich. Wie Armin schon ganz richtig schreibt, ich habe hier auf Menorca die Möglichkeit einige Quallen zu studieren und fotografieren. Somit fällt es mir nach ein paar Jahren Training schon einigermaßen leicht ein ansehnliches Foto zu fabrizieren. Laut den EXIF hast du mit 27mm fotografiert. Schliesst man den Crop-Factor mit ein, dann wundert es nicht dass das Bild auf mich eher langweilig wirkt (das soll jetzt keinesfalls böse gemeint sein). Ich selbst fotografiere Quallen am liebsten mit einem Fisheye und Konverter (1,4x). Somit kann ich sehr nahe an das Motiv (ca. 5cm), habe jedoch den Vorteil daß ich immer noch ein extremes WW verwende und mit der Komposition spielen kann (Sonnenstrahlen, Landschaft ...). Das ganze funktioniert natürlich nur mit einem Mini-Port. Sonst ist der Blitz zu steil, bzw. du musst zuviel Abstand zum Motiv halten. Sei vorsichtig mit der Ausleuchtung. Die Biester überstrahlen sehr leicht. Der Rest ist Übungssache. ;)
    VG, Roland
  • Angela Höfer 14. Oktober 2013, 11:17

    wow ist das schön filigran
    ja zur technik kann ich wie immer nichts sagen da ich selber gar nicht im wasser fotografieren kann ;-)
  • Sven Hewecker 14. Oktober 2013, 9:43

    .... schließlich und endlich braucht der Mensch ja auch noch ein paar Ziele .... vielleicht sollten wir uns mal beim Roland zu einem Quallen- Fotografie- Seminar verabreden .... ich hätte wirkliches Interesse ....
    Dein Shot geht auf jeden Fall schon einmal in die richtige Richtung ....
    LG aus HH
    SVEN
  • Nina7000 14. Oktober 2013, 9:00

    Die Zartheit und Transparenz dieser filigranen Qualle kommen sehr schön zum Tragen. Ich finde die Aufnahme schon sehr gut gelungen. Etwas weniger gefällt mir die Position, hat irgendwie etwas von Sturzflug nach unten;o).
    Bei einem Vergleich mit den Aufnahmen von Roland Bach liegt die Messlatte natürlich sehr weit oben. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und Du bist auf jeden Fall auf einem sehr guten Weg.
    LG Nina
  • rschaefer 13. Oktober 2013, 19:30

    Mag diese zauberhaften Wesen sehr!
    Tolles Bild.
    LG Rebecca
  • Armin Trutnau 13. Oktober 2013, 18:46

    Reto, da gebe ich Dir recht, der Roland ist in der Quallenfotografie weiter, hat aber auch an vielen schönen Tagen auf Menorca Zeit zum üben und probieren, da fallen schon viele Fehler weg. Deine Qualle sieht aus wie frisch angeblasen (mit Ausatemluft), also das nächste Mal nicht so stürmisch ran.
    Viele Grüße, Armin
  • snapshot21 13. Oktober 2013, 17:45

    Für mich sind sie wunderschöne, filigrane Wesen der UW Welt und ich genieße diese Einblicke immer wieder gerne....
    LG Christiane
  • Urs Scheidegger 13. Oktober 2013, 16:18

    Tja. Daran habe ich mich auch schon versucht und immer wieder gescheitert :-(
    Eigentlich eine schöne Aufnahme, gäbe es da nicht den Roland Bach der uns alle mit seinen Top-Bilder in den Schatten stellt.

    Gruss Urs
  • Sigrid E 13. Oktober 2013, 14:29

    Ich finde das du dieses zarte Wesen sehr gut getroffen hast, auch die feinen Details sind gut erkennbar!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Sigrid
  • Christian Weiner 1 13. Oktober 2013, 11:10

    Ist ja auch nicht einfach, mit diesen Wesen ;-)
    Dein Foto ist Klasse geworden!

    Gruß
    christian

Informationen

Sektion
Ordner UW Insel Elba
Klicks 514
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera E-5
Objektiv OLYMPUS 12-60mm Lens
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 27.0 mm
ISO 200