Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Leuchtende Ochsenzunge

Eigentlich wollte ich erst am Wochenende zu meinen Ochsenzungen eilen. Da aber Hartmut so erfolgreich war, bin ich lieber schon gestern aufgebrochen.

4 Stellen habe ich besucht und bin 2X fündig geworden.

Ein Eichenstumpf beherbergte leider nur noch eine komplett vergangene Zunge.

Dafür prangte an einer abgestorbenen, aber noch stehenden Eiche dieser prächtig gefärbte Fruchtkörper.....

Größe etwa 10 cm......

Das Ganze mal in der Übersicht.....

Eine Eiche als Wirt......
Eine Eiche als Wirt......
Burkhard Wysekal

Kommentare 25

  • Stefan Albat 11. November 2012, 11:59

    Donnerwetter, was für ein tolles Rot!
    In Natura habe ich so einen Pilz noch nicht gesehen, was durchaus damit zusammenhängen mag, daß ich von Pilzen keine Ahnung habe und daher oftmals daran vorbeilaufe.
  • Marlis E. 19. September 2012, 14:17

    Deine Augen haben wieder mal auf der Erkundungstour etwas Schönes erblickt! Solch eine leuchtende Farbe, da staunt der Laie.
    LG Marlis
  • Regine Schulz 19. September 2012, 11:25

    was für ein rot - klasse - eine ochsenzunge habe ich noch nie gesehen.
    lg regine
  • Lachemo 10. September 2012, 21:55

    Ich ziehe meinen Hut vor Deinen Ortskenntnissen - Du kennst wirklich jeden Baum, jeden Strauch und vor allem - jeden Pilz. :-) Ein tolles Foto - dieses rot sieht klasse aus. Ich habe mal gegoogelt - von den vielen Namen die er hat, finde ich Ochenszunge am schönsten.
    LG
    Thomas
  • Maria J. 9. September 2012, 13:47

    Das rote Leuchten ist unglaublich ...!
    Und trotzdem habe ich noch keine gefunden .. ;-)
    Ja, Glückwunsch auch von mir!
    Sieht einfach toll aus!
    LG Maria
  • Stefan Traumflieger 9. September 2012, 4:15

    Hallo Burkhard,

    Glückwunsch zum Fund; sieht fast wie ein Colorkey aus; da ist die neutrale Eichenrinde ein dankbarer Umfeldgeber. Das Ergänzungsbild bringt nochmal viel zum besseren Einschätzen der Szene.

    viele Grüsse
    Stefan
  • Gruber Fred 8. September 2012, 18:36

    Bei so einem Fund kann man locker auf Steinpilze verzichten.
    Mit diesem schönen Motiv wird es nicht langweilig im sonst pilzleeren Wald in Deiner Gegend.
    Die Farbe ist der Knaller, auch sonst alles vom Feinsten.
    Ein Bild mit sehr hohem schauwert.
    LG Fred
  • Joachim Kretschmer 8. September 2012, 17:01

    . . Es ist erstaunlich, was Du wieder findest, da komme ich nicht mit. Die Farbe ist wieder beeindruckend . . . Viele Grüße, Joachim.
  • suricata 8. September 2012, 11:35

    Ist der farblich tatsächlich so knallig? Schaut aus, als würde er sogar im Dunkeln leuchten ;-) Gratuliere zum Fund :)
  • Christina Hoffmann 8. September 2012, 11:22

    Was für ein schönes Rot. So einen Pilz habe ich auch
    noch nie gesehen. Klasse aufgenommen!
    lg tina
  • Hartmut Bethke 8. September 2012, 10:12

    Herzlichen Glückwunsch, Burkhard. Da zahlte sich Deine Ungeduld aus. Glück hast Du auch noch gehabt. Oft wachsen sie direkt am Boden an der Eiche und da hat man wenig Chance auf ein schauwertiges Bild. Hier hast Du sein Rot und seine Unversehrtheit zu einem wundervollen Bild gezaubert und die Tonwerte sind (fast) alle im grünen Bereich, auch ohne HDR :-))))
    LG Hartmut
  • Marguerite L. 8. September 2012, 9:56

    Tolle Aufnahme und wunderschöner Pilz in seiner Färbung,
    noch nie gesehen, in unserer Gegend gibt es auch wenige Eichen ...
    GrüessliM
  • Conny Wermke 8. September 2012, 9:43

    Was für eine herrlich frische Zunge. Da muß ich doch auch mal meine Eiche wieder besuchen..

    LG Conny
  • Burkhard Wysekal 8. September 2012, 9:31

    @Jürgen & alle , hier hats zur Zeit kaum Pilze. Die Ochsenzunge wuchs glücklicherweise an einem schattigen , mit "angedeuteter" Restfeuchte versehenen Nordhang.

    Allerdings mußten 4 Jahre ! vergehen, ehe sich wieder ein Fruchtkörper blicken ließ......

    Eine vergleichende Aufnahme aus dem Jahre 2008.

    Ein Leberpilz ......
    Ein Leberpilz ......
    Burkhard Wysekal


    LG, Burkhard
  • mag ich 8. September 2012, 9:02

    ein makelloses appetitanregendes wesen. wie unterschiedlich die doch aussehen können! dieses korallenrote gebilde hat kaum ähnlichkeit mit der halb so großen, fleischfarbenen zellulitegeschwulst auf hartmuts bild, das ich übrigens für ganz großes kino halte.
    die eiche in der übersicht muß ja mindestens anderthalb meter stammdurchmesser gehabt haben!

Informationen

Sektion
Klicks 686
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv ---
Blende 14
Belichtungszeit 3
Brennweite 150.0 mm
ISO 200