Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Leopold P.


Basic Mitglied, Düsseldorf

.

Zur Serie:

Auf Grund hartnäckiger Vorurteile und der therapeutischen und pflegerischen Schwierigkeiten, die mit den oft multimorbiden und deshalb einer besonderen Behandlung bedürfenden Patienten verbunden sind, ist die Geriatrie v.A. bei jungen Medizinern oder Pflegepersonal nicht gerade beliebt.

Im Zuge der Einsparungsdiskussionen in unserem instabilen Gesundheitssystem sind immer wieder Stimmen zu hören, die die Kürzung med. Leistung bei alten Leuten forden, machen jene den doch mit Abstand größten "Kostenfaktor" im Gesundheitsbereich aus. Die Geriatrie als "Geldverschwendung" und die Hinterfragung des Sinnes solcher Einrichtungebn wird gerne angebracht.

Ziel einer geriatrischen interdisziplinären Behandlung besteht darin Patienten über 60 nach längerem Krankenhausaufenthalt und schwerer Krankheit wieder fit für ein möglichst eigenständiges Leben zu machen, was ohne diese Betreuung oft nicht möglich wäre.

Man hört viele Argument dafür und dagegen...

Gesichter am Rande der Diskussion.
Sie alle waren Patienten von mir.


MF, 80mm, 160NC

.
.
Leopold P.

.
.
Leopold P.

Kommentare 12

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Portraits
Klicks 1.611
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten