Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Karola Bady


Basic Mitglied, Oldendorf

Leo liegt flach

Es ging das Gerücht um, ein Leopard habe ein Fohlen und ein Kudu gerissen. Niemand hatte ihn gesehen. Aber er war da!
Etusis Lodge, Namibia 2001

Kommentare 10

  • Karola Bady 6. September 2004, 22:42

    @Markus: Ich auch erst ein Mal, aber so viele tolle Tiere wie Du haben wir leider nicht vor die Kamera bekommen. Und trotzdem: jedes Foto ist ein Geschichte für sich und das macht sie doch wertvoll!
    @Eva: Danke, das fand ich ja auch. Ich liebe den Leo so wie er ist :-)
    LG. Karola
  • Markus H 3. September 2004, 9:09

    hab i erst jetzt gesehen! immer wieder faszinierend diese katzen. i möcht a 1x einen leoparden sehen (war aber auch erst 1x in africa ;-) mfg markus
  • Karola Bady 18. August 2004, 13:09

    @Sonja: Die Unschärfe ist das Gras, das er vor der Nase hatte. Ich weiß ja nicht, was er getan hätte, wenn ich die Gräser zur Seite gedrückt und gefragt hätte, ob ich ihn knipsen darf :-)
    @Peter: Gute Güte, das tröstet mich tatsächlich, ich fand mein Foto nach der Bearbeitung nämlich nicht besser als vorher :-(
    LG, auch an DICKE und DÜNNE Fahrer. Karola
  • MoJo Rising 18. August 2004, 11:12

    30 Galoppsprünge ??? mmmhhh Pony oder Grosspferd ? *lach*
    Wenn Du den Kontrast etwas nachbearbeitest ist das Bild echt nicht schlecht. Die Gräser vor dem Kopf sind in the Wild ja ganz normal.
    Damit kämpft man auch zu Hause:

    LG
    Peter
  • Sonja Witter 17. August 2004, 13:34

    Mal eine Wildkatzenaufnahme der anderen Art ....
    Die "Unschärfe" sieht hier eher so aus , als hätte sich etwas im Vordergrund vor dem Kopf befunden, was unscharf abgebildet wurde....
    Ich empfinde dies hier irgendwie eher als Weichzeichnung, was für mich einen wesentlichen Reiz des Bildes darstellt!

    LG
    Sonja
  • Karola Bady 17. August 2004, 12:44

    Etwa 30 Galoppsprünge weit weg **g**
    Erst hörten wir das Gerücht, dass er in der Gegend sei und ein Fohlen gerissen habe. Der Besitzer der Lodge hatte darauf alle Pferde zu einer anderen Farm gebracht. Als nächstes sahen wir nur seine Spur (die vom Leo, nicht vom Farmbesitzer *g*), Leo saß auf einem Baum über uns und war satt. Erst an einem der nächsten Tage sah ich ihn so nah und drückte noch drauf. Das Foto auf dem Baum ist viel, viel unschärfer, dazu noch ist der Leo da rot wie ein Plüschtier, aber selbst das hat was mein bescheidener Geschmack)!
    LG. Karola
  • Denise Hackmann 17. August 2004, 11:58

    Hallo Karola,
    ja das wollte ich auch fragen, wie nah warst du da dran? Er sieht noch ziemlich ruhig aus für das das er da gerade abgelichtet wird :-)
    Hast du schön getroffen und die Schärfe, na da sehen wir drüber weg. Er wird sich nicht gerade für dich in Pose gestellt haben *lach* ..

    Liebe Grüße
    Denise
  • Antje Görtler 17. August 2004, 11:11

    Wie nah warst Du denn dran? Ist ja beeindruckend.
    Gruß Antje
  • Karola Bady 17. August 2004, 10:38

    Ja, noch eins, wo er auf einem Baum sitzt in der Abendsonne. Da war der Schreck aber so groß, dass er gar nicht scharf ist und aussieht, als hätte er einen Sonnenbrand :-)
    Sieht drauf aus wie eine Schmusekatze von Steif *g*
    LG. Karola
  • Christine Winkler 17. August 2004, 10:36

    Schönes Leo-Portrait, finds nur bissl schade, dass die Kontraste + Schärfe etwas gelitten haben, aber...vermutlich wars kein einfaches Model? :) Gibts mehr davon?