Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
873 17

LEINE...

... wirkt

... wie

... Windel

Kommentare 17

  • Michael Jo. 15. Oktober 2009, 11:46

    @ werner w., / Ginger White:
    in manchen Sädten (hier u. dort in Berlin auch)
    gibt's inzwi. spezielle "Müll"-Entsorgungsboxen
    für diese Hinterlassenschaften;
    die, die ich gesehen habe sogar mit Tütenset dazu.
    Akzeptanz ???
    (laut Berliner Ordnungsämtern leider sehr gering).

    zum Hundeproblem generell:
    wie's aussieht wird der Hundehaltung (in der Großstadt - hier in Bln. zumindest) immer noch mit
    grösserer Toleranz begegnet als den berechtigten
    Klagen der "restlichen" Bürger, Eltern (Kleinkinder !!)
    Traurig finde ich das - , nein: es empört mich !
    sind diese rücksichtslosen Menschen ("Tierfreunde")
    "auf den Hund gekommen" ???????????????????
    "wofür zahlen wir schließlich Hundesteuer" ect.pp .....
    ich habe nichts gegen Hunde, das Problem liegt
    meist am anderen Ende der Leine (wenn diese überhaupt angelegt wird ...).
    Sozialverhalten, Gmeinschaftssinn, Rücksichtnahme ... sieht anders aus !
    Und ich bezweifele generell, dass Herrchen / Frauchen dem Vierbeiner einen Gefallen tut, ihn/es in der Stadt zu halten (dann 'mal eben 2x/Tag um die Ecke bis zum nächsten Rinnstein - oder der nächsten Imbißbude ...).
    klar auch: die Betuchteren in hren Stadtteilen sind um die Ecke schon im Grunewald (oder laden ihre gestylten Töölen in den Allradkombi ..
    zwecks genügeng Austobens in der Natur).
    L.Gr'e,
    Michael
  • werner weis 15. Oktober 2009, 11:09


    für Michael Jo.:

    Ginger White: Gebremste Kompostierung

    wenn man so beobachtet, wie brave Hundebesitzer ihren Angeleinten dann in Ruhe abkacken lassen, um dann aber mit der Tüte um der Hand in diese warme weiche Scheiße zu fassen, um sie hineinzuspachteln... brr, warm wird einem dann auch nichts ums Herz - und sie werfen den Beutel dann zugeknotet in ihre Hand- oder Mantel-Tasche, später erst in einen erntfernten öffentlichen Papierkorb -
    immer öfter sehe ich aber auch, wie derartige Beutel in den Bäumen hängen (voll natürlich) oder wie sie der gebremsten Komposttierung im Herbstlaub preisgegeben bleiben...
    (man kann gar nicht lang genug schreiben, um dieses unlösbare Problem aushalten zu können)
  • Michael Jo. 14. Oktober 2009, 16:06

    trotz Schilderwald und Regelungswahn
    (mit mitunter verständnisloser Begründung,
    oft zum Schmunzeln ...):
    diese tonnenweise (täglich !) Hundekacke allein
    hier in Berlin z.B., sogar auch auf den Liegewiesen
    von Parkanlagen und auf Kinderspielplätzen (!!)
    S T I N K T zum Himmel ... !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und apropos Ordnungshüter:
    die sind scheinbar alle angeleimt; schauen zumindest
    meistens weg, wenn Hündchen... (bei HUND erst recht,
    diese Angsthasen !) "mal" auf dem Bürgersteig ..
    Nein;
    ich finde dieses Thema absolut nicht so locker, wie das
    die Mehrzahl der Anmerker hier vermuten lässt.
    Selber noch nie in so'n Dunghaufen getreten ???
    Und wenn die Tretminen fast alltäglich direkt vor der
    Haustüre deponiert sind ?
    Möchte nicht in Thilo Sarrazzins Tonfall verfallen;
    der würde vermutlich räsonieren: dort wo die Mehrzahl
    an Sozialhilfe/Hartz..-Empfängern residiert, da ist das
    Problem am grössten (und da hätte er wohl recht).
    Gelegentlich sehe ich 'mal eine Hundebesitzerin, wie sie anschließend einen Folienhandschuh und'ne Tüte
    rauskramt und die Hinterlassenschaft entsorgt (eher "Typ" Bildungsbürger).
    Mach aber 'mal in Kreuzberg einen Hundehalter
    höflich an, da mußte eine gute Unfallversicherung haben ...
    Das zum Thema
    (huuuch, war det lang .., Fasse mir nächstetmal kürzer !)
    Grüsse - auch an alle Hundefreunde unter Euch;
    Michael
  • Brigitte Specht 22. Januar 2009, 22:38

    ...welcher Grafiker hat denn den >Hund kreiert...?
    Der sieht doch echt bescheuert aus...))
    L.G.Brigitte
  • Willi Thiel 22. Januar 2009, 20:54

    für uns schildbürger
    voll verständlich das ganze
    kacken ohne leine verboten...
    vg willi
  • Eva-Maria Nehring 22. Januar 2009, 20:19

    lach!

    Das hast Du wieder gut gesehen!
    Dir geht es wohl wie Pilzsammlern,Schilder hüpfen Dir ins Auge.
    Bildlich gesprochen.
    LG Eva
  • Gisela Aul 22. Januar 2009, 18:10

    ...und dürfen auch dann nicht ihr Geschäft verrichten?? Wozu gibt es Tüten extra dafür?? Man sollte sie nur benutzen
    lg. Gisela
  • Marina Luise 21. Januar 2009, 15:35

    :))) Ich glaube dagegen helfen auch haufenweise Leinen nicht! Sie 'laufen auch aus' wenn's nicht heisst 'Leinen los'! ;))
  • Rolf Gleitsmann 21. Januar 2009, 11:54

    Das Schild hat schon seine Berechtigung. Wir sind ja alle schon auf die Tretminen gestoßen. Verwerflich ist dieser banale Hinweis allerdings, wenn man dem Hundehalter und -steuerzahler keine Alternative in Form von Tüten und Abfallbehältern zugesteht. Gruß Rolf
  • Heinz Schikora 21. Januar 2009, 11:50

    Wen ich so den Bürgersteig vor meiner Haustür betrachte kann ich nur sagen: Ob mit oder ohne Leine, es bring nichts, der Haufen bleibt sowieso für mich liegen.
    Eine gebrochene Rippe legt da Zeugnis ab.
    Gruß, Heinz
  • Siegfried Frenzel 21. Januar 2009, 11:12

    Leine verhindert Haufen!
    Mir unbekannte Formel. Danke!

    Gruß Siegfried
  • Bernd Osthoff 21. Januar 2009, 11:00

    grins mich wech
    was sollste dazu schreiben?
    typisch DEUTSCH!
    +++++
    LG Bernd
  • B.K-K 21. Januar 2009, 10:29

    gg - ein herrlicher Kommentar ...

    ja, ich glaube auch, Wuffelchens sind grundsätzlich anzuleinen, bevor sie das große Bedürfnis überkommt - auf keinen Fall aber dies unangeleint von statten gehen sollte, denn wer weiß, was da vielleicht für mittelalterliche Strafen folgen? - ;-))) -

    äh - ob der Amtsschimmel auch angeleint ist, wenn er mal wieder wiehert oder gar mal "muß"??? - gg -

    LG Brigitte
  • Foto-Volker 21. Januar 2009, 9:34

    Sollen die hunde vor dem Kacken angeleint werden?
    Volker
  • ursch 21. Januar 2009, 9:14

    Ich würde auch so aussehen wenn ich unbedingt muß und darf nicht auf Klo .Kann einem schon leid tun so ein Hund.
    LG Ursch