Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lichtspielereien


World Mitglied

Leider nicht in Freiheit

aufgenommen, sondern im Zoo von Antananarive auf Madagaskar
Durch Gitter und Flugnetze
Madagaskar Fischadler (Haliaeetus voiferoides)

Der zählt zu den mit am stärksten bedrohten Vögeln.
2006 als dieses Foto entstand gab es noch 233 Tiere, mit Tendenz fallend und kaum eine Chance zum Überleben.
Abholzen und brennen der Wälder für Reis, Bodenerosionen.
Zudem steht er im direkten Konkurrenzkampf mit dem Menschen um die Fischbestände, dazu kommt das Abschießen der Tiere für die traditionelle Medizin und seine kleinen Gelege mit zwei Eiern und meist nur einem überlebenden Küken haben den nur auf der afrikanischen Insel lebenden Vogel bereits fast aussterben lassen.
2006 wuchsen insgesamt gerade fünf Junge heran, von Helfern beschützt und bewacht..
Wie es jetzt nach dem Putsch und den Aufständen in diesem Jahr dort aussieht, kann noch Niemand sagen.
Foto H

Kommentare 12

  • shake 22. Oktober 2009, 21:14

    Ein schönes Tier. Das engmaschige Gitter war sicher nicht zum Vorteil für dich als Fotografen. Eine interessante Information die du zu dem Bild dazu geschrieben hast. Da kann man von Glück reden dass noch einige Vögel in den Zoos zu finden sind.
    LG Thomas
  • Elke Becker 21. Oktober 2009, 20:10

    Ein stolzer Vogel,hoffen wir das Beste für ihn!
    LG Elke
  • S. Lohse 20. Oktober 2009, 22:11

    Schön dass Du ihn uns zeigst...er ist ein hübscher Kerl...schade, dass es um seine Zukunft - wie um die vieler anderer liebenswerter Geschöpfe - so schlecht steht....
    LG Sabrina
  • Wolfgang Kölln 20. Oktober 2009, 21:42

    Schön, dass du ihn wenigstens in diesem geschützten Umfeld aufnehmen konntest, Herbert!
    Gruß Wolfgang
  • Nancy K. 20. Oktober 2009, 21:05

    Sehr aufmerksam schaut er . Das ist ein schönes Portrait .
    VG Nancy
  • Elske Strecker 20. Oktober 2009, 20:03

    das hört sich ja niederschmetternd an, ist aber trotzdem ein feines Porträt.
    Gruß, Elske
  • Carsten Lücke 20. Oktober 2009, 19:32

    leider...aber trotzdem ein sehr stolzer Blick...
    LG
    Carsten und Jeanette
  • Silvia Schattner 20. Oktober 2009, 12:43

    Traurig genug, dass er *draussen* keine Chance mehr hat.
    Die Situation mit Gitter und Netz hast du gut gemeistert.
    LG Silvia
  • Roland Brunn 20. Oktober 2009, 10:03

    Wirklich schade...fehlt es doch bei diesem Portrait an Schärfe ! Manchmal ist es gut die Serienbildfunktion einzuschalten. Ein Foto ist dann meistens immer perfekt !
    VG Roland
  • Peter D.... 20. Oktober 2009, 8:45

    Von diesem Vogel hab ich bisher noch nichts gehört. Sieht so aus, als hätte er keine Chance mehr. Schade!
    Schön, dass Du ihn hier zeigst!
    LG Peter
  • Sonja Haase 20. Oktober 2009, 8:43

    Ja, die Menschen machen alles selbst kaputt...Und wenn es dann fast zu spät ist, ist die Reue zu spät. Schön, dass Du ihn wenigstens fotografieren konntest. Viele Grüße, Sonja.
  • Dieter Craasmann 20. Oktober 2009, 8:40

    Das wäre auch zu schön um wahr zu sein,
    erstaunt war er wohl trotzdem ein wenig.
    Ein sehr schönes Portrait,
    der Glanz in den Augen macht sich sehr gut.
    Viele Grüsse
    Dieter