Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

legolisiert

Wohnen in der Fluchtperspektive, erarbeitet von einem Architekten,
der in seiner Kindheit seine Ideen mit LEGO-Bausteinen umgesetzt hat ;-)
Motiv: Einfamilienhaussiedlung
Ort: Rafz (ZH)
Datum: 17.04.2014

Kommentare 8

  • Klaus Röntgen 30. April 2014, 17:40

    Vielleicht hat er auch nur früh festgestellt, das pausen billiger ist als neuplanen! Fluchtperspektive erhält in der Uniformität einen neuen Wortsinn.

    Liebe Grüße
    Klaus
  • ewaldmario 28. April 2014, 16:52

    manchmal, ja manchmal,
    da muss das runde VOR das eckige,
    damit das bild was gleichschaut ...
    ;-)
  • Rico Beer 28. April 2014, 16:40

    Die architektonische Qualität dieser Siedlung will ich auf Grund einer einzelnen Aussensicht nicht abschliessend beurteilen. Verdichtete Siedlungsformen mit typisierten Häusern, können durchaus Qualität bieten. Wenn dabei erschwingliche Bausubstanz ohne übermässigen Einsatz von Ressourcen geschaffen wird, bin ich sogar bekennender Anhänger solch moderner Bauformen.
    An Deinem wiederum vorzüglich fotografierten Bild lassen allerdings die Dachform und die Umgebungsgestaltung nicht auf klug gestaltete Innenräume hoffen.
  • RMFoto 28. April 2014, 14:37

    Auch in Dresden hab' ich so eine " geniale" Architekktur gesehen

    Die Häuser haben auch noch Flachdächer und sehen aus wie Zuckerwürfel mit Löchern

    LG Roland
  • aeschlih 28. April 2014, 13:44

    So kommt kein Neid au,f vielleicht wenn es um die Farbe geht...
  • ruepix 28. April 2014, 13:22

    Bei meinen Kindern und Enkeln habe ich beobachtet, dass keines ihrer LEGO-Häuschen wie das andere aussah. Den Schweizern kann man nur raten, ihren Hang zum Individualismus nicht aufzugeben und solchen Monotonie-Architekten rechtzeitig das Handwerk zu legen. Man hat angesichts Deines Fotos schon Sorge, unbotmäßige Wolken könnten sich wider Erwarten blicken lassen. ;-)
    Den Titel finde ich originell.
    LG Detlef
  • Schilcher 28. April 2014, 12:50

    Ein Plan viele Häuser, jedes mal kassieren...............
    VG flori
  • Arthur Baumgartner 28. April 2014, 12:02

    Ich stelle mir vor, dass jeder Architekt seine ersten Häuser mit Legos erbaute. Für mich war es absolut mein Lieblingsspielzeug, mit denen ich die kühnsten Gebäude konstruierte.
    VG Arthur