Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fred Rehberg


World Mitglied, Kassel

Leckereien ... Hauben-Seidenkuckuck

Der Hauben-Seidenkuckuck (Coua cristata) gehört zur Familie der Kuckucke sowie zur Gattung der Seidenkuckucke. Er ernährt sich vorwiegend von leckeren Raupen, Käfern, Schnecken, Libellen, Schmetterlingen, Heuschrecken und anderen Insekten, aber auch Früchte, Körner und Beeren stehen auf seinem Speiseplan.

Die Seidenkuckucke kommen in neun Arten nur auf Madagaskar vor. Sie bewohnen den tropischen Regenwald bis in Höhenlagen von etwa 900 Metern und leben sowohl auf dem Boden als auch in den unteren Baumregionen. Das Gefieder ist überwiegend hellgrau bis dunkelgrau mit einem großen Federschopf auf dem Oberkopf. Rund um die Augen ist das Gesicht federlos und die Haut ist dort blau gefärbt und macht ihn damit unverkennbar. Der lange Schwanz ist dunkelgrau und die Brust zeigt einen leichten orangeroten Schimmer, während das restliche Bauchgefieder weißlich bis cremefarben ist. Er erreicht eine Gesamtlänge von etwa 40 bis 44 cm. Auf dem Boden bewegen sich die Vögel oft hüpfend, springend oder laufend fort, manchmal auch im Geäst (Info: Tierlexikon, Zoo Zürich).

Die Aufnahme von dem Hauben-Seidenkuckuck wurde in der Masoala-Regenwald Halle des Zoos Zürich gemacht.

Kommentare 0