Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Paul D.


Pro Mitglied, Wiesbaden/Hanau

lebens_weg

wer den weg der langmut und geduld gefunden,
der hat auch den weg des lebens gefunden.

ephräm der syrer
um 306 - 373

Kommentare 21

  • Euphra 5. Oktober 2014, 23:39

    Ein ganz starkes Foto mit viel Symbolik, toll !
    LG
  • Brigitte H... 19. Januar 2014, 18:06

    @Paul... das ist es .
    LG zu dir..
    Brigitte
  • Paul D. 22. Oktober 2013, 12:53

    @brigitte
    ist es nicht schön, wenn man seinen Weg in die Weite antritt und Spuren zurück lässt?
  • Brigitte H... 22. Oktober 2013, 12:21

    Bestechend gut durch das Licht , die Wolkenformationen..Hell und dunkel sind sehr ausgewogen ..
    Er geht seinen Weg , aber nicht ohne Spuren zu hinterlassen ,so scheint es ..
    lg Brigitte
  • Edeltrud Taschner 21. Oktober 2013, 9:49

    Ist das im Wattenmeer ?
    Da würde ich jetzt auch gerne spazieren gehen ...
    LG Edeltrud
  • Margit Ziegler 15. Oktober 2013, 19:15

    Das Bild lässt meine Gedanken in die Ferne schweifen....der Text passt wunderbar dazu!
    LG Margit
  • Marianne Th 15. Oktober 2013, 9:01

    Der tiefe Aufnahmestandpunkt macht das Watt schier unendlich, der einsame Wanderer ist der Eyecatcher.
    Der fliegende Himmel darüber zieht meinen Blick an.
    Ein Lebensweg, der mir gefällt.
    LG marianne th
  • Doris H 15. Oktober 2013, 7:07

    da bin ich noch auf dem weg, weil es mir immer wieder an geduld mangelt....
    das bild spricht mich an und macht mich auch gleichzeitig traurig. fast erscheint es mir, als käme mir da mein verstorbener mann entgegen. gleiche haltung, gleiche statur....
    Favorit!

    lg doris
  • Gisela57 14. Oktober 2013, 18:37

    Dein Bild vermittelt eine atemberaubende Weite und damit auch unendlich viele (Lebens-)Wege . . . und faszinierenderweise scheint dieser Mann einen bestimmten Weg zu gehen. Eine ganz feine und wirkungsvolle Gestaltung.
    Nach der Lehrbuchmeinung ist der Horizont zu mittig, aber ich finde auch, dass der Schnitt sowohl vom Motiv als auch von der Bildaussage - wie Jürgen - wunderbar passt.
    LG Gisela
  • Gisela Gnath 14. Oktober 2013, 13:19

    Genau so seh ich ihn auch!!!!
    lg Gisela
  • Elke H.R. 14. Oktober 2013, 12:50

    Das ist aber gar nicht so einfach.;-))
    Sehr schön,Dein Foto !
    LG Elke
  • Josef Schließmann 14. Oktober 2013, 12:18

    Das sieht sehr schön aus mit dem einsamen Wattwanderer, feines Foto.

    LG Josef
  • Paul D. 14. Oktober 2013, 8:06

    @jürgen
    ja, so könnte man es auch interpretieren-
    Jedes Leben besteht aus mehreren Abschnitten, die sich letztendlich zu einem Lebensweg zusammen finden-
    die Position des "Lebenswanderers" mag jeder für sich ausdeuten...
  • jqu 13. Oktober 2013, 23:03


    Ein feines Bild...


    Normalerweise hätte ich hier angemerkt, dass der
    Horizont zu mittig ist.
    Symbolisch kann man hier den Vordergrund - das
    bereits Beschrittene - als die Vergangenheit und
    den Hintergrund als das noch Unbekannte, das
    Kommende sehen; so sind Vergangenheit und
    Zukunft hier ausgeglichen. Ob das so gewollt ist,
    kannst nur Du entscheiden.


    Gruß
    Jürgen

  • Lady Sunshine 13. Oktober 2013, 20:07

    Super... - Bild und Text !
    lg Lady Sunshine

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner gefühle+träume
Klicks 328
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz