Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
265 12

Paul D.


Pro Mitglied, Wiesbaden/Hanau

lebenslinien

die linien, die das leben schreibt,
sind selten gerade

peter amendt

wir meinen zwar unsere lebensgeschichte
selber schreiben zu können,
in wirklichkeit sind wir aber nur die tinte

hermann lahm

Kommentare 12

  • Accabadora 22. Januar 2013, 17:09

    das grübeln des betrachters vor dem kunstwerk ist ihm an der hand abzulesen, die grübelt quasi mit:-)))
    du lieferst mit deinen texten schlüssige, philosophische interpretationen, zum eigenen nachdenken und zur mehr demut dem eigenen leben gegenüber anregend.....eine stimmige tiefgründige arbeit

    lg Acca
  • Doris H 5. Dezember 2012, 7:49

    ich befinde mich momentan auch gerade an einer Schnittstelle der Lebenslinie (die immer kürzer wird. Umso wichtiger ist es die verbleibende Zeit zu nutzen!)
    Ich danke dir lieber Paul für deine nicht quantitavof jedoch qualitativ für mich wertvollen Beiträge. Sei es hier als Bild und die Zitate oder mit deinen eigenen Worten! DANKE!

    LG Doris

    P.S. Fällt mir erst jetzt auf. Der Mann scheint aufgrund seine,r wie mir scheint angespannten Hand auch nicht besonders gelassen zu sein :-)
  • Brigitte H... 5. Dezember 2012, 7:31

    Sehr gefühlvoll interpretiert...
    Das Leben muss man nehmen wie es kommt ..Manchmal ist es von Vorteil nicht den Weg zu kennen , der unweigerlich kommen wird...
    Die Handhaltung des jungen Mannes scheint etwas verkrampft , wird ihn erwarten ?
    Die Texte sprechen mich sehr an...
    LG von Brigitte
  • Gisela Gnath 4. Dezember 2012, 15:08

    Ein sinnvolles sehr gutes Bild!!!
    lg Gisela
  • Josef Schließmann 4. Dezember 2012, 11:53

    Tja, das Leben ist nie eine Gerade, sehr schöne Idee von dir.

    LG Josef
  • Vera Boldt 3. Dezember 2012, 23:24

    er scheint sie genau zu studieren, hoffentlich wählt er die richtigen, obwohl man oft ja auch aufUmwegen zum Ziel gelangen kann
    lgvera
  • Christine Matouschek 3. Dezember 2012, 15:21

    Ja, prima

    Und bunte Zeiten sind
    auch entsprechend mit dabei.
    Gruß Matou
  • Margit Ziegler 3. Dezember 2012, 15:04

    Bild und Text passen wieder sehr gut zusammen! Oberflächlichkeit gibt es bei Dir nicht... das gefällt mir!
    LG Margit
  • Lady Sunshine 2. Dezember 2012, 20:58

    Stimmt punktgenau... !
    Super umgesetzt !
    lg Lady Sunshine
  • Elke H.R. 2. Dezember 2012, 14:19

    Ich schließe mich Wort für Wort meiner Vorgängerin,Elke,an.
    LG Elke
  • Elke Cent 2. Dezember 2012, 14:05

    irgendwie wäre es ja auch langweilig, stets geradeaus gehen zu müssen ... so ganz ohne Überraschungen ... es sollten nur nicht lauter Irrwege sein, die im Nichts enden ...

    supi Idee!

    lg und einen schönen 1.Advent
    Elke
  • Heide G. 2. Dezember 2012, 13:21

    Leben heisst reifen, und reifen geht nie gradlinig.
    Ich finde das prima mit den farbigen Zeichen in dem sw Bild.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner documenta
Klicks 265
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz