Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

r346456


Free Mitglied, Hamburg

Leben und Tod...

...liegen oft sehr dicht bei einander!
Diese beiden kleinen Uhu,s sind auf dem Friedhof Ohlsdorf auf die Welt gekommen, auf einem Grabstein!
Sommer 2006.
30D 300mm + 1,4 Telekonverter = 672 mm Brennweite. :-)


---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich freue mich über eure ehrliche Meinung zu meinen Bildern!
Positiv wie Negativ!

Kommentare 11

  • Manuel Schulz 5. Juli 2011, 19:47

    Klasse! Habe gerade einen Beitrag im NDR darüber gesehen, den Friedhof muss ich auch mal besuchen.

    Grüße,
    Manuel
  • Jens Leonhardt 21. Februar 2007, 20:45

    wunderbare Tiere an einen eigenen Ort :-)
    Gruß Leo
  • r346456 11. Februar 2007, 3:28

    Hallo Conrad
    Danke für die Hintergrund Info!!!!
    Ja es waren drei nur in den letzten Tagen konnte man nur diese zwei noch sehen.
    LG. Rüdiger.H.
  • Conrad Franz 10. Februar 2007, 17:41

    Lieber Rüdiger,

    hier eine Info zu deinem Foto:

    Leben nach dem Tode - März 2006

    Vor 20 Jahren starb der Organisator der Wiederansiedlung des Uhus in Deutschland, Oswald Freiherr von Frankenberg und Ludwigsdorf. Er befasste sich schon mit der Haltung und Zucht von Uhus und Vorversuchen für eine Wiederansiedlung als noch niemand an eine Rückkehr des Uhus dachte. Beigesetzt wurde Oswald von Frankenberg auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg.

    Seit einigen Jahren brüten Uhus, zu deren Schutz Oswald von Frankenberg zeitlebens gewirkt hat, in der Elbmetropole. Und hier ausgerechnet auf dem Ohlsdorfer Friedhof nur einen Steinwurf von seinem Grab entfernt. 2005 wuchsen im Schutz eines Grabmals und unter den staunenden Blicken der Friedhofsbesucher drei stattliche junge Uhus heran.

    Nur ein Zufall, die dankbare Geste eines weisen Vogels oder Indiz für ein Leben nach dem Tod? Oswald von Frankenberg wird es wissen.

    LG Conny
  • Reinhold Bauer 9. Februar 2007, 23:08

    da gibt es einiges zu bewundern.
    erstmal das motiv selber, ist ja nicht alltäglich sowas.
    und zum anderen wie du die beiden durch den spannende bildaufbau in szene setzt.
    lg reinhold
  • Martina Brich 9. Februar 2007, 21:05

    bei der Tüte haben die Beiden ja auch keione Angst gehabt...
    eine ganz starke Aufnahme und das mitten auf einer Friedhofsanlage. Ein Bereich wo sich die Wildtiere noch zurückziehen können.
    lg Martina
  • Clausiator 9. Februar 2007, 20:28

    Unglaublich, was Du alles entdeckst.
    Ein sehr nachdenklich stimmendes Bild.
    Perfekte Belichtung und Bildaufbau.
    Klasse Rüdiger wirklich Klasse!!

    LG, Claus
  • Sigrun Und Volker D. 9. Februar 2007, 19:56

    Das hast du super gesehen und festgehalten! Wenn wir im Mai in Hamburg sind, werden wir auch diesen Friedhof besuchen - der muß total schön sein!
    LG
    Sigrun und Volker
  • W Zopf 9. Februar 2007, 19:04

    Top gesehen und festgehalten.
    Sehr gut betitelt .
    LG Wolfgang
  • Gisela Bauduin 9. Februar 2007, 18:40

    Sehr interessant und gut gesehen.

    LG Gisela
  • Anoli 9. Februar 2007, 18:35

    Das ist ja ein tiefsinniges Bild!! Und die beiden sind niiiedlich....
    LG Ilona