Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Carolin Angelis


Free Mitglied, Rheinhausen

Lastwagen in der Dunkelheit

Sinsheim, Brücke am Bahnof


(über Anmerkungen und hilfreiche Tipps würde ich mich sehr freuen!)

Kommentare 10

  • Charly R. 9. November 2006, 21:14

    ... siehste! Das ist eben creative... :))

    *_* Charly
  • Reinhold Ratzer 9. November 2006, 8:11

    Hallo Carolin,

    mach das Biuld einfach nochmal und zwar in der Dämmerung, dann kannst mit einer Belichtungsreihe die Helligkeit bestimmen, hast aber immer noch genügend Licht für ausreichend Schärfe.

    Viel Spaß beim Ausprobieren
    Reinhold
  • Charly R. 8. November 2006, 20:08

    Die Verwacklung ist minimal, man sieht das ja an den Lichtern des LKW, aber es reicht, um das ganze Bild unscharf zu machen. Eine Fernbedienung ist die beste Lösung, vorausgesetzt, der Untergrund ist stabil.

    *_* Charly
  • P Punkt 4. Oktober 2006, 16:36

    Lasst mich einfach 'mal mitgrübeln:
    Carolin, Du schreibst etwas von einer Brücke. Fahren die Autos, die Du aufgenommen hast, über eine Brücke? Oder hast Du bei der Aufnahme auf einer Brücke über die Straße gestanden? Könnten da nicht die Erschütterungen durch die Fahrzeuge für die Verwackelung ursächlich sein?
    Als Alternative zu einem Fernauslöser käme evtl. noch die Verwendung des Selbstauslösers mit kurzer Vorlaufzeit in Betracht. Ist natürlich ein wenig kitzlig, abzuschätzen wann der richtige Auslösezeitpunkt gekommen ist.
    LG Peter
  • Arnd U. B. 2. Oktober 2006, 10:34

    Über das Stativ (d.h. Deine Angabe) grübele ich hier noch, weil es verwackelt aussieht. Missversteh das nicht - so was kann gewolltes Stilmittel sein. Hast Du keinen Draht/Fernauslöser..? Dein Blick für Motive ist sehr gut - da schließe ich mich den anderen gern an. LG Arnd
  • Christoph Gotthardt 24. September 2006, 22:27

    Da steckt noch Potenzial drin. Bei solchen Nachtaufnahmen solltest Du die Kamera auf ein Stativ stellen oder wenigstens irgendwo drauf stellen/stützen. Dann wären die fest stehenden Teile des Motivs (Haus, Ampel, etc.) scharf abgebildet. Die Bewegungslinien der fahrenden Lichter sind ja immer irgendwie sehr schön ...

    Viele Grüße
    Christoph
  • Katrin Bronsert 23. September 2006, 8:29

    Das Foto hat wa. Ich merke, Du experimentierst auch gerne. Bin auf Deine nächsten Bilder gespannt.
    LG Katrin
  • Carolin Angelis 31. Juli 2006, 14:29

    @Renate

    naja wie mans nimmt. ich war mit den "Fotoclublern" dort! das haus neben dem Truck? dort ist euer Clubraum!? Is ja cool!
    dankeschön!
    bis dann carolin
  • Renate Rubel 30. Juli 2006, 21:08

    hallo carolin, wie ich sehe bist du zu später stunde an unserem clubraum vorbeigerauscht......entrauschen würde ich das bild gar nicht unbedingt...mir gefällt es auch so ...und dafür, dass es eines deiner ersten bilder ist zeigst du schon, dass du den blick fürs wesentliche hast...nicht die bearbeitung , sondern der blick für motive ist ausschlggebend.
    bearbeitung ist lediglich der letzte schliff den du anlegst ;-))
    lg renate
  • Bernhard Leibold 30. Juli 2006, 16:03

    Sehr interessant und gut fotografiert;
    die Bewegung der Lichter geben dem Bild Dynamik !

    Demnächst zeige ich Dir noch wie man "Entrauscht", dann ist es perfekt !!!
    ++
    LG Bernh@rd