Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Udo Krüger


Basic Mitglied, Troisdorf - Spich/ Bonn-Rhein-Sieg

"Lannerfalke"

Fototour mit Köln Fotos in den Greifvogelpark Hellenthal
Canon 20D 100-400 IS USM L

Falken:

Familie der Greifvögel, deren Arten durch lange, spitze Flügel und einen zahnartigen Vorsprung am Oberschnabel (Falkenzahn) charakterisiert sind. Falken jagen ihre Beute im Flug und töten sie durch einen Biss in den Nacken. Die kräftigen Füße weisen lange, gekrümmte und scharfe Krallen auf und dienen dem Ergreifen und Festhalten der Beute. Die Vögel erreichen eine Größe von 14 bis 60 Zentimetern, wobei die Weibchen größer als die Männchen sind.

Das Brutverhalten ist unterschiedlich. Die meisten Falkenarten bauen keine Nester, sondern legen ihre Eier an steinigen Klippen auf nackten Fels oder in Baumhöhlen. Einige Arten brüten in Kolonien. Die Weibchen legen vier bis fünf Eier, die je nach Art weiß bis rotbraun gesprenkelt sind. Die meisten Arten der Familie gehören der Gattung Falco an.

Systematische Einordnung: Falken bilden die Familie Falconidae, der Ordnung Falconiformes. Die wissenschaftliche Bezeichnung des Wanderfalken lautet Falco peregrinus und die des Gerfalken Falco rusticolus. Der Turmfalke wird als Falco tinnunculus, der Rötelfalke als Falco naumanni und der Merlin als Falco columbarius bezeichnet. Der Buntfalke heißt Falco sparverius.

Kommentare 3

  • Sara Peterhans 17. Februar 2005, 15:05

    Hey du hast einer meiner Kolegen geknipst, sieht schön aus :)

    Die Männchen sind übrigens meistens 1 /3 kleiner als Weibchen, man nennt sie daher "Terzel" eine Terze kleiner...

  • Birgit D 16. Februar 2005, 21:26

    Danke für die schöne Beschreibung, man lernt ja nie aus. Der Falke sieht gut aus, als hätte er sich für Dich in Pose gesetzt!
    Liebe Grüße Birgit
  • Georg Dorff 16. Februar 2005, 20:07

    Hallo Udo, dem ist sicher kalt gewesen, weil er sich so aufplustert.
    Den HG hast Du auch gut aufgelöst.
    Und schöne Beschreibung.
    VG Georg