Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
336 5

Michael Waldau


Pro Mitglied, Dallgow-Döberitz

Kommentare 5

  • zett42 27. Juli 2001, 18:32

    hmm,wie ich das übersehen konnte...
    starke symmetrie und äußerst grafische wirkung der brückenträger. hattest du meine variante gesehen? hab es in zwischenzeit wieder gelöscht...
    die atmosphäre dieser irrwitzig lange brücke kommt bei deinem bild jedenfalls gut rüber
    gruß,sascha
  • nickelartist 27. Juli 2001, 16:33

    Ja, die Bildaufteilung gefällt mir auch sehr gut! Schön bildausfüllend und ansprechend! Die Brücke kenne ich... ist sowieso ein tolles Motiv, z.B. auch wenn die Sonne darauf dann Brücken-Schatten wirft! ;-)
    Das Flugzeug mit einzubeziehen ist eine gute Idee. Auch die Kids passen prima ins Bild. Schön!
    Gruß, Sandra
  • Michael Waldau 27. Juli 2001, 8:22

    War gestern schon so spät, dass ich überhaupt keine Beschreibung zum Bild abgegeben habe.
    Aufgenommen in Berlin Prenzlauer Berg.
    Auf das Flugzeug habe ich gewartet, hatte beim Stativ aufbauen bemerkt, dass sich im Zentralpunkt Flugzeuge kreuzen.
    Die zwei Personen und das Flugzeug bilden eine Dreiecksbeziehung und sollen die ansonsten streng symetrische und grafische Ausrichtung des Bildes ein wenig auflockern und Bewegung reinbringen. Die Bildaussage "Langer Weg" soll aufzeigen, dass alles relativ ist. Für die Fußgänger sind die ca. 250 m lang, in der gleichen Zeit ist das Flugzeug aber schon 35.000 m weiter...

    Ilford Pan F Plus, f= 28 mm
  • Andreas Hilbig 27. Juli 2001, 7:59

    Hm, man sieht, daß diese Aufnahme sorgfältig gestaltet wurde, also sind Menschen und Flugzeug Absicht. Das finde ich aber nicht konsequent, da die Symmetrie der Architektur im Fordergrund steht.
    Den Kamerastandpunkt hätte ich ein klein wenig tiefer gewählt, um zu verhindern, daß die Gebäude (links) über das Geländer ragen. Mit PS läßt sich das natürlich auch alles nachträglich regeln. In Deinem Profil steht, daß Du Dich mit PS beschäftigen möchtest.
    Wie wärs damit:
    www.daton.de/wargalla/

    Gruß Andreas
  • Günter Brauner 27. Juli 2001, 7:22

    An dieser guten grafischen Darstellung ist das Flugzeug das einzige, was mich stört. Da es, gemessen an dem übrigen kräftigen Bildausdruck, nur dünn und blaß erscheint, wirkt es auf den ersten Eindruck eher wie ein Schmutzfleck, also grundlos störend. Das Bild würde nicht schlechter, wenn das Flugzeug entfernt würde.
    Gruß Günter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 336
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz