Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
266 1

Oliver Pistor


Free Mitglied, Zweibrücken

Kommentare 1

  • PetaH 3. März 2011, 19:25

    Also:

    Die Schärfe immer auf die Augen legen und darauf achten das Du möglichst im Portrait nichts vom Kopf abschneidest (Ohr- und Schnurrhaare in diesem Fall). Die Schleife die links neben der Katze von unten kommt, stört beim Betrachten des Bildes, da sie den Blick immer wieder auf sich zieht. Wenn ich mir Deine Brennweite bei dem Objektiv betrachte, so würde ich Dir auch raten ein bis zwei Blendenwerte mehr hinzu zu geben. Wenn Du dann die Katze nicht ganz so mittig im Bild positionierst, hast Du schon ein sehr passables Ergebnis. Die Tonung selber ist Geschmackssache. Ich persönlich finde sie etwas zu kräftig, aber das muss jeder für sich selber entscheiden...

    lG PetaH

Informationen

Sektion
Klicks 266
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D40
Objektiv AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300mm f/4.5-5.6G IF-ED
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 220.0 mm
ISO 1600