Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kurt Stamminger


Pro Mitglied, Wien

Lake Moraine

Wohl einer der meist fotografierten Seen in Kanada.

Kommentare 9

  • Zwecke 8. Juni 2009, 11:17

    ein schlauberger der denny, selber macht er grottenschlechte bilder:
    Japan 18 - Tokyo
    Japan 18 - Tokyo
    Denny Richter

    lass dich nicht irre machen, das foto ist gut, zwar keine weltspitze aber ansehenswert.
    die bäume stehen richtig.
    lg horst
  • Dani Krö 19. Februar 2006, 19:48

    Tolles Foto !!!
    Kann mich auch daran erinnern, unser Foto ist aber nicht so genial !!!
    LG Dani
  • Olaf Jäckel 16. Februar 2006, 21:44

    egal was für technische mängel dabei sind....ich finds toll und es hätte weit mehr anmerkungen verdient!!
  • gebra 18. November 2005, 21:14

    Ein märchenhaftes Bild von einer märchenhaften Landschaft. Es ist so schön, dass es schon fast unwirklich aussieht.

    Gruß Gerhard
  • Rolf Gerber 2. Oktober 2005, 11:52

    Soviel Wetterglück hätte ich mir auch gewünscht !
    :-)
  • Martin Korte 26. September 2005, 15:15

    Trotz der Kritik von Denny war mein erster Gedanke:super toll
    Gruß Martin
  • Eugeniusz T. 25. September 2005, 21:09

    Wunderschöne Landschaftsaufnahme!
    LG Eugeniusz
  • Denny Richter 25. September 2005, 21:09

    Hallo Kurt,

    das Motiv hat seinen landschaftlichen Reiz und die Farben kommen kräftig rüber, ein paar kleine Sachen zu bemängeln. Zum einen sind es die angeschnippelten Bäume. Ich weiß, dass das Spielen mit dem Vordergrund bei solchen Motiven oft schwer ist, aber man könnte ja versuchen z.B. die vorderen Bäume als Rahmen rechts und links zu verwenden oder einen Standpunkt ohne Bäume finden oder die Bäume fast ganz drauf nehmen oder ..... :o). So wirkt es etwas unmotiviert.
    Die zweite Kritik betrifft eher die Technik. Die Bergspitzen und Wolken sind etwas überstrahlt, verlieren so an Kontur und laufen ineinander über. Viele (digitale) Kameras erlauben eine Darstellung des Histogrammes nach dem Fotografieren, so dass man die Belichtung überprüfen kann. Die Kurven sollten den gesamten Bereich ausfüllen, aber rechts und links nicht angeschnitten sein, sonst kommt es zum Überstrahlen oder Absaufen von Bildteilen. Manchmal entstehen solche Überstrahlungen auch beim Nachbearbeiten. Hier sollte man als erstes eine Tonwertkorrektur machen und den Tonwertbereich festlegen und dann nur Iinnerhalb dieses Bereiches arbeiten. Wenn dein Bildbearbeitungsprogramm Gradiationskurven ermöglich kann man damit auch oft Überstrahlungen vermeiden oder in geringem Masse korrigieren in dem man die Kurve im hellen Bereich flacher verlaufen lässt und so diesen Bereich differenzierter darstellt.

    So, ich hoffe ich war nicht allzu kritisch :o).

    Liebe Grüße,
    Denny
  • Kerstin Enderlein 25. September 2005, 21:01

    meist fotographiert ... kann ich nachvollziehen. Ein traumhafter see. Da würde sich auch eine extreme Weitwinkelaufnahme lohnen.
    Lg, kerstin