Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

simba44


World Mitglied, irgendwo und nirgendwo

..La Virgen de Regla..

kleine private Kapelle in Regla, einem Stadtbezirk von La Habana, Cuba


Der Ort gilt als Zentrum der afro-kubanischen Religionen und ist die Heimatstadt der traditionellen Santeria-Feiern der Virgen de Regla.

In Cuba ist die Santeria die dominierende afroamerikanische Religion.

Unter der Kolonialmacht Spanien wurden viele tausend Afrikaner nach Cuba deportiert und in die Sklaverei gezwungen. Der grösste Anteil der Sklaven waren Niger- und Yoruba-Afrikaner. Sie brachten aus ihrer Heimat ihre eigene animistische Religion mit nach Cuba.

Ihre guten und bösen Geister passten jedoch nicht in die von den Spaniern bevorzugte Religion, so dass ihr Glaube verboten wurde.

Um ihren Göttern nicht untreu zu werden, fanden sie in den katholischen Heiligen eine Entsprechung für ihre eigenen Götter.

Nach der afro-kubanischen Religion wird die Jungfrau von Regla „Yemayá“ genannt, Göttin des Meeres und zugleich Mutter der gesamten Menschheit.

Die Opfergaben werden ins Meer geworfen.

Kommentare 12