Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
782 7

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

La Iglesia...

...die Kirche....
Es handelt sich um einen sehr kleinen Bau mit nur einem Raum und einem einzigen Zugang von Osten. Die Gestaltung der Fassaden zeigt einen deutlichen Kontrast zwischen den unteren Wandflächen, die aus wenig bearbeiteten Steinen in unregelmäßigen Reihen bestehen, und dem Steinmosaik darüber. Es scheint, dass hier an Stelle der üblichen Steinverkleidung eine Art Vorhang aus Tüchern verwendet wurde, denn an der Unterkante des mittleren Gesimses finden sich zahlreiche Bohrungen, die zu ihrer Befestigung gedient haben. Dies ist eine Form der veränderlichen Fassadengestaltung, die sonst im Mayagebiet nicht bekannt ist.http://de.wikipedia.org/wiki/Chich%C3%A9n_Itz%C3%A1
An den Ecken ist der Regengott Chaac zusehen. Erkennbar an der Hakennase.
Dem Regengott Chaac kam aufgrund der häufigen Trockenperioden im Mayagebiet eine große Bedeutung zu und es wurden ihm zu Ehren viele Opferungen durchgeführt (z. B. in der Cenote von Chichén Itzá). Die Masken des Regengottes Chaac findet man zahlreich an den Bauwerken und Tempeln der Maya. Er wird mit einer rüsselähnlichen, nach oben gebogenen Nase und zwei nach unten eingerollten Eckzähnen dargestellt. Besonders häufig sind die Darstellungen auf der Halbinsel Yucatán zu finden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Chaac

EOS 40D
ISO 100
f 11,0
1/200 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
21 mm (33,6 mm KB)
Standort: 20°40'41.33"N, 88°34'15.07"E

Kommentare 7

  • Frank-Dieter Peyer 20. Februar 2013, 23:32

    Wie Bernd. Tolle Doku!
  • Willy Brüchle 20. Februar 2013, 11:34

    Ausgezeichnet. Mit etwas Glück bekommt man dort auch grosse Leguane zu sehen. MfG, w.b.
  • Martin - Hammer 20. Februar 2013, 8:36

    mit diesem Objektiv machst Du ganz tolle Aufnahme, ich bin beeindruckt
    LG martin
  • Richard. H Fischer 19. Februar 2013, 23:46

    Diese Tempel sind ja enorm - und alle von Hand gesetzt.Was für eine Kultur!
    Ich habe mal einen Kulturfilm gesehen, in dem behauptet wurde, daß in der Cenote Jungfrauen geopfert wurden, um Regen zu bekommen.
    Lieben Gruß, Richard
  • Karla M.B. 19. Februar 2013, 20:42

    Insgesamt eine sehr schöne Aufnahme und wenn man bedenkt, wie alt das schon alles ist, wird man ganz still und ehrfürchtig...
    LG Karla
  • A.I.P. 19. Februar 2013, 20:40

    Sehr beeindruckend!
    LG Annett
  • Nix NEX 19. Februar 2013, 20:29

    Wie es scheint, alles ohne Mörtel gebaut – heute ein Ding der Unmöglichkeit.
    Exzellente Bildschärfe einschließlich der Wolken.

    Gruß Bernd

Informationen

Sektion
Ordner Mexiko
Klicks 782
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 18-250mm f/3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 11
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 21.0 mm
ISO 100