Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
La femme d'argent

La femme d'argent

1.452 11

Adonis Werther


Free Mitglied, Düsseldorf

La femme d'argent

Die Gedanken sind eigenwillig. Die Zeit; in diesem Augenblick wärend diesem Gedanken Freiraum gewillt wird in lyrischer Form, jenem Augenblick sterben Menschen, das Leben beendet sich. Es werden Menschen geboren, das Leben gleicht aus. Es werden Menschen gezeugt, Menschen verlieben sich, Menschen führen Krieg. Eine unerfassbare Zahl an Tieren werden geboren und sterben, jenes nur auf dem unseren einzigen kleinen Himmelskörper in jenem diesem unseren kleinen Augenblick.
Und doch, ist es das Schicksal, ja, die Bestimmung des Künstlers, denn bin ich mir sicher, dass ich jetzt und in jenem Augenblicke der Einzige bin der in dieser Form, in diesen Worten, in diesen Gedanken darüber nachdenkt.
In diesem Hier und Jetzt bin ich einzigartig, gar einsam, in meinem Sein, in meinem Nichtsein, mit meinen Gedanken und meinen Gefühlen.

Kommentare 11

  • boerre27 8. Dezember 2010, 1:06

    Eins gefällt mir besser als das andere und ich könnte nicht wirklich bestimmen, welches mir besser gefällt.

    Liebe Adventsgrüße - boerre27
  • alias - AIDA 12. November 2010, 0:49

    Zitat:
    Und doch, ist es das Schicksal, ja, die Bestimmung des Künstlers, denn bin ich mir sicher, dass ich jetzt und in jenem Augenblicke der Einzige bin der in dieser Form, in diesen Worten, in diesen Gedanken darüber nachdenkt.
    In diesem Hier und Jetzt bin ich einzigartig, gar einsam, in meinem Sein, in meinem Nichtsein, mit meinen Gedanken und meinen Gefühlen.
    Zitat Ende:

    Hier stellt sich die Frage der Kunst!
    Definiere Kunst - Beuys - definiert Kunst allumfassend.
    Jeder ist somit ein Künstler und in der Kunst unser Leben zu leben entsteht Kunst ohne das wir darüber jede Minute nachdenken. Wir sind daher nicht nur alle Künstler sondern auch Teil des von uns ständig geschaffenem Kunstwerk.

    Kunst als Ventil um mit Problemen, den eigenen fertig werden zu wollen - da gibt es viel Beispiel.

    Wenn es darum geht - sind wir immer alleine. Dadurch das wir das erkennen und auch akzeptieren, werden wir fähig anderen wirklich zu helfen. Schon durch Veränderung unserer Gedanken ändern wir uns selbst und auch Großes auf der Welt.

    Bei Deinen Bildern fällt mir auf, dass es an Tiefe fehlt und der Himmel/Wolken nicht recht mit dem Bild harmonieren. Auch finden all zu oft die gleichen Stilelemente Anwendung. Die Bildidee ist allerdings immer vorzüglich.

    Gruß
    Tom
  • Klaus Sellmann 3. Juni 2010, 9:59

    Eine sehr feine Arbeit!
    ... wieder einmal :-)
    "Genial" ist wohl die richtige
    Bezeichnung für Deine sehr kreativen
    und surrealen Bilder.
    LG Klaus
  • Thomas Demuth THE POLYGONIST 20. Januar 2010, 10:52

    kann mich nur anschließen. Weit "over the top" Immerwieder ein erlebnis
  • DerSchmoesy 17. Januar 2010, 21:49

    Viele feine Details zeichnen dein Werk aus!
    GENIALSTENS!
    +++++

    Gruss Andreas
    Silent Sentinel
    Silent Sentinel
    DerSchmoesy
  • Ben Goossens 17. Januar 2010, 12:53

    Respect:-))
    lg, ben
  • Martina Schlerka 17. Januar 2010, 3:39

    Deine Bilder sind immer wieder ein Hingucker, es gibt ja soviel zu entdecken, mit viel Liebe zum Detail gemacht.
    LG Martina
  • tega 16. Januar 2010, 15:35

    wunderbar detailreich.
    +++
  • Ulrike Bohr 16. Januar 2010, 15:04

    Klasse in Scene gesetzt.
    LG
    Ulrike
  • Blickfänger 16. Januar 2010, 15:01

    tiefsinnige Worte... schönes Bild

    nur das Schweinderl im Himmel stört mich etwas ;)

    C.
  • Ra-Sch 16. Januar 2010, 14:57

    Beeindruckend interessant!
    LG

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.452
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten