Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ulrich.pramme


World Mitglied, nahe Köln

La Campagne à Paris - 03

https://www.youtube.com/watch?v=-G4EQjFUZOc

*****************************************

„La Campagne à Paris“, Anno 2011

*****************************************

Das 20. Arrondiessement "Ménilmontant" hat sich als Arbeiterviertel am Randes des Zentrums entwickelt, später kamen Einwanderer aus fernen Ländern dazu. Hier stehen dicht gedrängt zig-geschossige Wohnblocks in anspruchsloser Architektur. In einer Hohlweg-ähnlichen Gasse an einem Sportplatz ging ich dort zufällig nachts durch ein „Schlafzimmer“: Eine lange Reihe von Menschen – teilw. in Gruppen - schlafen hier ohne Behausung unter freiem Himmel.

Aber auch solche romantischen Gassen gibt es zentrumsnah innerhalb der Peripherique in dem außerordentlich vielgesichtigen Paris:
1907 kaufte der Verein „La Campagne à Paris“ das Gelände im 20. Arrondissement (Ménilmontant), nahe der Pt. de la Place de Bagnolet. Es liegt heute versteckt auf einem Hügel, der eigentlich eine Schutthalde über einem Gips-Steinbruch war. Bis 1926 baute die Vereinigung dort 89 Reihenhäuser. Grundidee des calvinistischen Pastors Sully Lombard - des wesentlichen Mitbegründers - war es, für minderbemittelte Familien finanzierbare Wohnhäuser zu schaffen.
So sah sozialer Wohnungsbau früher aus!

*****************************************


Kommentare 4

  • Georges Vermeulen 26. September 2013, 20:17

    Schön in diesem Licht .!
    Gr Georges
  • S.y.n. 12. April 2013, 19:13

    Nostalgie und Romantik prägen dieses Bild,
    man könnte meinen, es wäre in Old England.
    Gratulation zu dieser schönen Triologie !

    Liebe Grüße
    Roswitha
  • Babarella 11. April 2013, 14:37

    Es ist eine gelungene Triologie! Ich überlege, wie die Fotos in Farbe wirken würden, vermute aber, dass gerade weil sie in s/w sind, man viel länger und viel intensiver hinschaut.
    Babarella
  • Charly08 5. April 2013, 23:46

    Das sieht irgendwie romantisch
    aus. LG Gudrun

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner B+W-Galery
Klicks 383
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5100
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 28.0 mm
ISO 500