Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Hauke von Mack


Free Mitglied

Kuscheln...

an den nackten Fels mußte sich der Leuchtturm auf dem Hartland Point in stürmigen Nächten nach seiner Erbauung 1874. Das aufgewühlte Meer nagte so stark am Fels unterhalb des Turms, so dass in regelmäßigen Abständen Fels von oberhalb des Turms abgebrochen werden mußte. Die Felsblöcke fielen hinab ins Meer und dienten dort als Wellenbrecher.

1925 hat man Ihm dann einen Wellenbrecher aus Beton gebaut, so dass er noch heute eng am Riff steht und sein Licht auf den Bristol Channel hinaus wirft.

EOS 350D mit 1/400 s, ISO400
SIGMA 70-300 4-5,6 DG APO bei 300mm und f = 7,1 aus der Hand.

Kommentare 1

  • Ralf Büscher 9. September 2007, 20:53

    Da geht was ab bei Sturm! Und der Weg von Hartland nach Bude gilt als der Schwierigste Teil des SWCP

    Ralf