Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
593 9

Babbadshi


Free Mitglied, Freiburg

Kommentare 9

  • Babbadshi 24. Januar 2012, 20:21

    ups^^
    sorry :D
  • Yuuki 19. Januar 2012, 16:06

    hey hey he :D
    Ich glaube du wolltest lichttau antworten ;)
  • Babbadshi 19. Januar 2012, 15:21

    also ich kann dich verstehen Yuuki, dass du vllt hier den künstlerischen Aspekt nicht ganz herausfilter kannst!

    Das ist okai, da wie wir alle wissen "Kunst" supjektiv ist.

    jedoch stand für mich im Vordergrund, nichts, rein gar nichts in dem "Portrait" über die Person im einzelnen auszudrücken. Den genau das macht ja eigentlich wie du schon gesagt hast ein Portrait normalerweiße aus!

    Genau desshalb wollte ich kein "normales" Portrait machen, sondern genau quer denken und somit die Leute zum überlegen anregen, dass nicht jedes Portrait diese gestelltes "posign" bedeutet und die Person wiederspiegelt wird (meist sehr wahrheitsverzerrend). Daher wollte ich in dem Sinne eine andere Komposition aufzeigen, die meines Erachtens ganz interessant ist. :)

    hoffe dir somit vllt einen Einblick in mein Denken verleiht zu haben... ;)


  • schwankender Fotograf 14. Januar 2012, 12:21

    wie lichttau!!

    vg
  • Lichttau (F. Roth) 12. Januar 2012, 23:25

    Lassen wir den Aspekt des "Gefallen" einmal beiseite und sprechen nicht über Schärfe oder Bildbeschnitt. Was möchtest Du mit dem Bild aussagen, was ist hier für Dich der künstlerische Aspekt? Das würde mich interessieren.

    Du hast das Foto "Portrait" genannt und ein Portrait hat ja an sich eine Aussage zu Person, Persönlichkeit, Wesen etc. der oder des Abgebildeten. Die Bildaussage - auch, oder ob des Titels gerade in künstlerischer Hinsicht - fehlt mir hier irgendwie.
  • Babbadshi 12. Januar 2012, 20:01

    :) gute Idee

    werd ich gleich mal machen...
    danke!
  • Yuuki 12. Januar 2012, 18:54

    Ich glaube wenn du sozusagen den titel änderst auf " Kunstporträt" oder so wird es mehr wahrgenommen das es bewusst gemacht wurde.

    Ich finde es wichtig das es dir gefällt und noch dazu geschmäcke sind verschieden.

    Und du hast recht es ist defintiv kein normales Porträt. Und das war deine Zielsetzung. :)
  • Babbadshi 12. Januar 2012, 18:30

    danke für deine anmerkung...

    aber ich wollte ein etwas abstractes Portrait machen, weches sich von den "normalen" total unterscheidet und abgrenzt.

    Daher unscharf, abgeschnitten und verrauscht...

    mir gefällts irgendwie, da es einfach was komplett anderes ist :)
  • Yuuki 12. Januar 2012, 18:16

    Das Bild wird so künstlerisch sein dass ich es nicht verstehen ;).

    Es geht also ums Rauchen? Dann wärs doch super wenn die Zigarette scharf wäre oder? Warum der arme Mensch so radikal beschnitten wurde ich weiss es nicht genau.
    Fakt ist scharf ist in diesem Bild nix. UNd das das helle lichte links absolut ablenkt.

    Ist jetzt alles sehr hart aber es sieht so aus als hättest du einfach im gehen auf den auslöser gedrückt und schaust was dabei raus kommt

    Durch den Iso 1000 ist das bild noch dazu verrauscht.

    Also meins is das Bild nicht. Aber wie gesagt vielleicht bin ich zu fantasielos

Informationen

Sektion
Klicks 593
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 1.8
Belichtungszeit 1/25
Brennweite 50.0 mm
ISO 1000