Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andri Ivin


Free Mitglied, Tallinn

Krypta

St. Andreas in Köln: Dominikanerkirche in der Komödienstraße, am Dom. Verbindung eines romanischen Langhauses (1220) mit einem gotischen Chor (1414). Auf dem Hochaltar Triptychon von Barthel Bruyn d.Ä. (um 1550). Grab des hl. Albertus Magnus.

In der Krypta liegt der heiliger Albertus Magnus, Kirchenlehrer. Geb. Ca 1200 in Lauingen Schwabe. 1223 in den Orden der Prädigerbrüder (=Dominikaner) aufgenommen. 1248 Professor der Thäologie in Paris und Köln. 1260/62 Bischof von Regensburg. 1280 am 15. November ging er in den Himmel ein. 1931 am 16. Dezember wurde er von Papst Pius der XV heiliggesprochen.

"Freue Dich, glückliches und heiliges Köln, das allein vor allen anderen Städten verdient hast, das Licht und der Dom ganz Deutschland zu besitzen."

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 630
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz