Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Michael Gillich


Basic Mitglied, Phnom Penh

Krung Thep oder Der ganz normale Wahnsinn - Thailand

Diese Aufnahme entstand im Spät-Sommer 2002 in Bangkok, Thailand.

Bangkok wurde 1782 an den Ufern des Chao Praya Flusses gegründet. Mittlerweile hat Krung Thep, die Stadt der Engel, gut 10 Millionen Einwohner und zählt zu den grössten Städten der Welt. Vom Bayoke Sky Hotel, dem höchsten Hotel der Welt, geniesst man einen grossartigen Ausblick über das versmogte, pulsierende Bangkok. Meine Aufnahme zeigt einen Blick auf die Highways der Stadt. Bei soviel Bildinformation hat die Schärfe leider etwas gelitten. Weitere Aufnahmen aus dem Hochhaus:




Weitere Bilder und Erklärungen in meinem Ordner oder auf www.indochina-images.com !

Canon EOS 500N; 28-80mm; Kodak Positivfilm EliteChrome; EBV in Photoshop;

Kommentare 15

  • Thomas Amm 25. Juni 2007, 17:27

    Hallo Mike!
    Dieser Knotenpunkt ist echt "punktuell" geplant und zeigt stadtplanerisch leider keinerlei Weitsicht. Dieses Problem besteht aber schon seit langem in BKK, da kein wirklicher Entwicklungplan für diese Metropole besteht.
    Aber nun mal ehrlich, warum sollten die thailändischen Behörden/Planer auf diesem Gebiet weitsichtiger sein, wenn die Thais an sich (pauschal), oft nur wenige Schritte vorausdenken - vorallem zeitlich.


    Architekturfotografisch ein echter Leckerbissen.
    Viele Grüße
    TomTom
  • Michael Gillich 8. März 2004, 21:20

    @ Jörg-M.:
    Vielen Dank für Deine Anmerkung!
    Eine gute Taktik dem Wahnsinn zu begegnen :)
    Ich sah auf dem Weg zum Flughafen in einer solchen Schleife einen grossen Wat stehen. Da wundert man sich schon!
    lg MIKE
  • Jörg-M. Seifert 8. März 2004, 10:27

    Stadtplanung in seiner schlimmsten Erscheinungsform.
    Stadtplaner dürfen selbst dann noch Projekte planen und in Rekordzeit realisieren wenn sie volltrunken oder nicht mehr zurechnungsfähig sind.
    Aktuelles Beispiel Peking.
    Nirgendwo auf der Welt wird Mensch und Natur so mit Füßen getreten wie in Asien.
    Die Stadtplaner würden von mir eine Wohnung im innern einer dieser Autobahnschlangen zugewiesen bekommen.

    :-))
  • Michael Gillich 3. März 2004, 21:51

    @ Eva Lea:
    Dankeschön!
    Man findet auch heute noch ruhigere Ecken in Bangkok. Aber die Stadt entwickelt sich immer mehr zur "Megalopolis" :)
    Es scheint, Du hattest dort eine wirklich tolle Zeit!
    lg MIKE
  • Michael Gillich 2. November 2003, 19:31

    @Elmar:
    Vielen Dank für Deine Anmerkung!
    Auf Deiner Aufnahme ist der Verkehr wahrlich sehr dicht :)
    lg MIKE
  • Elmar Bajora 2. November 2003, 0:51

    @ "Das stelle ich mir wahrlich auch nicht einladend vor dort festzusitzen."

    Hab diesen Sommer auch ein Foto von der selben Expressway gemacht. War zur rushhour.

    Die autos haben sich als ich das Foto gemacht hab keinen Zentimeter bewegt, ein Ende war auch nicht auszumachen.
    http://www.avilinks.de/expressway.jpg

    @Michaell Gillich
    passender Titel
  • Michael Gillich 9. August 2003, 13:10

    @ Kassem:
    Dankeschön!
    Stelle mir die Montage auch nicht wirklich einladend vor!
    In USA gibt es diese Tafeln auch, aber da wird es sicher anders gehandhabt.
    Von meinem Hotelfenster aus konnte ich Bauarbeitern an einem Hochhaus zusehen. Das hat mir gereicht :)
    lg MIKE
  • Michael Gillich 18. Juli 2003, 11:01

    @ Silke:
    Vielen Dank für Deine Anmerkung!
    Das stelle ich mir wahrlich auch nicht einladend vor dort festzusitzen.
    lg MIKE
  • JOchen G. 5. März 2003, 22:21

    @Mike,
    das ist bei meinen eigenen Bildern oft auch nicht anders.
    man sieht halt nur den Balken im Auge des Anderen.
    JOchen
  • Herbert Rulf 5. März 2003, 21:49

    Mike, und der Irrsinn geht weiter. Jetzt baut man nach dem Skytrain auch noch eine U-Bahn und dann wird alles aufgegeben, denn eine neue Hauptstadt südlich der jetzigen ist ja wohl auch schon geplant.
    Trotzdem fahre ich immer wieder gerne in diese irrsinnige Stadt.
    Gruß, Herbert
  • Michael Gillich 5. März 2003, 21:05

    @ Jochen: Danke für den Hinweis! Das ist mir so gar nicht aufgefallen oder bewusst gewesen;
    lg MIKE
  • JOchen G. 5. März 2003, 20:04

    Sehr schönes Überblicksbild über die optische Zerstörung einer Stadt. Und wahrscheinlich teilen die Strassen- und Brückenkonstruktionen auch noch die Stadt.
    Mein Tipp:
    die rechte Bildseite sollte mittels Verzerren oder Drehens etwas angehoben werden, sie scheint so wegzurutschen.
    LG
    JOchen
  • Willy Brüchle 5. März 2003, 8:49

    Der ganz normale Wahnsinn war der Verkehr bevor die Hochstrassen gebaut wurden; es hat sich schon sehr entspannt. Vor allem auch die neue Hochbahn spart manchen schweisstreibenden Fussweg. MfG, w.b.
  • Michael Gillich 4. März 2003, 19:28

    @ Daniel: müsste Norden sein...Richtung Airport;
    lg MIKE
  • Daniel Grube 4. März 2003, 19:17

    Hi Michael
    Das ist Richtung norden, oder?
    Erinnert sehr an das riesige Bangkok. Von dort oben hat man echt eine tolle Aussicht und kann nirgens das Ende der Stadt erkennen. Kann man das Karussel eigentlich anhalten?
    Gruß Daniel