Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Armin Gläsel


Free Mitglied, Schwabach

Krötenkopfagame - fotografiert in der Reptilienausstellung

Krötenkopfagamen lernte ich in einer Reptilienausstellung kennen und konnte beobachten, wie sich die Tiere immer wieder ein- und ausgraben. Die Krötenkopfagamen, die ich fotografiert habe, sind nur ca. 15 cm lang, und für die Aufnahmen musste ich mein Makro-Objektiv an meiner Pentax K20 benutzen. Selbst mit diesem Equipment war es fast unmöglich, die Tiere zu fotografieren, weil ihre Augen kaum zu sehen waren. Dies mag an den Beleuchtungsverhältnissen im Terrarium gelegen haben und deswegen zeige ich hier die Vorderansicht einer Krötenkopfagame.
Zoologisch gesehen, sind die Tiere mehr als interessant: Es gibt ungefähr 40 Arten der Krötenkopfagame, die Tiere sind hauptsächlich Insektenfresser und halten extreme Hitze sowie extreme Kälte aus.
Einige Arten der Krötenkopfagamen kommen in Mittelasien, der Mongolei und in China vor: Um in diesen Lebensräumen zu überleben, müssen sich die einzelnen Tiere bzw. die Arten im allgemeinen, an die extremen Klimabedingungen anpassen.
Ich bin froh, dass ich wenigstens ein schönes Foto von den Krötenkopfagamen machen konnte, denn so häufig werden die Krötenkopfagamen in Ausstellungen auch nicht gezeigt.
Fotografiert mit meiner Pentax K20 mit einem Tamron-90mm Makroobjektiv bei Blende 6.3 und 320 ASA

Kommentare 1