Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
789 7

Heinz Höra


Pro Mitglied, Berlin

Kreuzkraut

Bisher dachte ich, es wäre Graues Kreuzkraut (Senecio incanus ssp. incanus). Doch, nachdem ich ein Bild von Velten Feurich vorfand, muß ich wohl annehmen, daß es Einköpfiges Kreuzkraut (Senecio halleri (= uniflorus)) ist, das in den Walliser Alpen im Urgestein bis in Höhen von 3600 m vorkommt.

Aufgenommen im Schweizer Kanton Wallis oberhalb des Mattmark-Stausees am Weg zum Monte Moropass auf ca. 2300 m

Schwarzberggletscher x)
Schwarzberggletscher x)
Heinz Höra

Kommentare 7

  • Frank ZimmermannBB 24. April 2007, 7:49

    @Heinz, Eva: In den Karpaten inkl. Tatra kommt Senecio incanus ssp. carnoliacus vor, S. halleri ist auf kleine Bereiche der südwestlichen und südlichen Zentralalpen beschränkt. Die einköpfigen Blütenstände sind das wohl entscheidende Merkmal. Außerdem hat incanus auch oben gefiederte Blätter, halleri eher nicht.
    Gruß
    Frank
  • Frank ZimmermannBB 23. April 2007, 16:16

    Eine sehr schöne Aufnahme von Senecio halleri hast du hinbekommen!
    Gruß
    Frank
  • Velten Feurich 19. April 2007, 22:16

    Über diese rege Diskusion dieser tollen Pflanze freue ich mich sehr. Wenn ich auch nicht bis zum Monte Moro gekommen bin , so haben wir Senecio halleri in dem gleichen Gebiet rund um den Mattmark gesehen.So wie hier von Dir Heinz werden meine nächsten Bilder in 4 Monaten auch schön von der Seite gemacht. Da habe ich in 8 Monaten FC dazugelernt. An dem Namen Kreuzkraut werde ich nichts ändern ist es doch in den meißten Büchern so präsent und wurde auch früher schon so angewendet siehe dieses leider etwas kleine Bild
    Senecio halleri (früher uniflorus)
    Senecio halleri (früher uniflorus)
    Velten Feurich
    Auch in Flora Helvetica ist der Standort auf das Wallis vom Simplon über das Saastal bis in die Zermatter Gegend beschränkt.
  • Heinz Höra 19. April 2007, 19:15

    @Eva: Das würde mich sehr wundern, wenn Senecio halleri (uniflorus) in der Hohen Tatra wachsen würde. Denn diese Art gibt es nur in den Westalpen (siehe auch Patricks Anmerkung). Und wie Velten hier
    Senecio halleri (früher uniflorus) 2
    Senecio halleri (früher uniflorus) 2
    Velten Feurich
    geschrieben hat, sogar nur in den Walliser Alpen. Wahrscheinlich meinst Du Senecio incanus ssp. carniolicus, das man auch als Krainer Kreuzkraut bezeichnet, das aber mehrköpfig ist.
    @Patrick: Danke für Deine Ergänzung. Das Krainer habe ich im Engadin auch schon an verschiedenen Stellen fotografiert.
    Seid gegrüßt von Heinz
  • Bergfee 18. April 2007, 17:30

    Sehr schöne Bergblumenaufnahme.
    LG Eva
  • Klaus Kieslich 18. April 2007, 14:37

    Eine ganz wunderbare Aufnahme dieser Pflanze !
    Gruß Klaus
  • Heinz Höra 18. April 2007, 14:20

    Das Kreuzkraut heißt auch Greiskraut, was aus dem lateinischen Artnamen Senecio folgt und ich dem Bild von Velten entnommen habe
    Senecio halleri (uniflorus) - großköpfiges Kreuzkraut und Flechten wie Aspicilia gibbosa
    Senecio halleri (uniflorus) - großköpfiges Kreuzkraut und Flechten wie Aspicilia gibbosa
    Velten Feurich
    PS: Aufgrund sich überkreuzender Fotomails hat Velten um ca. 15:00 Uhr "Greis" in "Kreuz" geändert. Vielleicht ändert er es, wenn er seine streßige Veranstaltung hinter sich gebracht hat, wieder zurück.