Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Krefeld Burg Linn

Krefeld Burg Linn

605 8

Anja Pluge


Pro Mitglied, Moers

Krefeld Burg Linn

Am südöstlichen Rande von Krefeld, unweit des Rheinhafens mit seinen mächtig aufstrebenden Industriewerken, liegen Burg und Stadt Linn. Schon 1901 eingemeindet, hat der Ort hinter einem fast geschlossenen Mauerring sein mittelalterliches Gesicht weitgehend bewahrt. Die jahrhundertelang in kurkölnischem Besitz befindliche Wasserburg brannte 1702 nieder. Nach der Säkularisation gelangte sie in den Besitz der kunstsinnigen Kaufmannsfamilie de Greiff,
die das Gelände unter Einschluß der Burgruine in einen Landschaftspark nach englischem Vorbild gestalten ließ. 1926 kaufte die Stadt Krefeld Burg und Jagdschloß samt dem umliegenden Gelände. Die Burg blieb zunächst als Ruine liegen. Im Jagdschloß richtete Karl Rembert, ein Krefelder Gymnasialprofessor, 1928 ein Heimatmuseum ein. Daneben entstand 1938 in Krefeld unter der Leitung von Prof. Albert Steeger ein kulturgeschichtliches Museum, das 1943 durch Bomben völlig zerstört wurde.
Quellen: www.burgen-und-schloesser.net

Kamera: Minolta Dimage Z3, Blende 4, ISO 50
Bearbeitung: DRI aus 8 Einzelbildern (15 S bis 1/15 S) und ansonsten die übliche Bearbeitung

Anmerkungen & Kritiken werden gerne gelesen

Kommentare 8