Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

D.R. Dark


Free Mitglied, Aachen

Kragenwasserbehälter

Schornstein mit Wasserbehälter eines stillgelegten Walzwerks in Lothringen

2002

Linhof Technikardan S, Schneider Super Symmar 110/5.6 XL, 4"x5"

Kommentare 6

  • D.R. Dark 10. Februar 2009, 22:35

    Zum Kippen: wenn ich das Fenster so schmal mache, dass der Schlot unten knapp hinein passt, sieht es sogar eher so aus, als kippe er leicht nach links ;-)
    Die VKW (Vereinigten Kesselwerke) in Düsseldorf Oberbilk hatte auch einen Kragenwasserbehälter. Heute stehen dort architektonisch belanglose Verwaltungskisten.
  • Joel Bauer 9. Februar 2009, 14:48

    Der Schornstein kippt nach rechts, oder?
    Aber so ein Behälter ist schon interessant, leider wurde bei uns in Essen letztens so ein Ding vom Schornstein der Glashütte Wisthoff (heute zu Gerresheimer gehörend) entfernt...

    Grüße
    Joel
  • Michael Masur 26. Januar 2009, 20:41

    Ich glaub bei der Continental in Limmer war auch so ein Dings:
    Continental Werk Limmer
    Continental Werk Limmer
    Michael Masur
  • Michael Masur 24. Januar 2009, 21:32

    Sehr sachliche Aufnahme, daher der "unspannende" Bildaufbau. Als Doku aber genau richtig.
    So einen Kragenwasserbehälter kenne ich noch von der Sinteranlage in Duisburg.
    Gruss, Michael
  • D.R. Dark 24. Januar 2009, 20:14

    Ja, in Dillingen stehen noch mehrere davon - und sind vermutlich auch noch aktiv.
    http://hfinster.de/StahlArt2/archive-BlastFurnaces-BW-5900-3-13.11.2002-de.html
    Ich kenne noch einen solchen Turm in Düren (als Denkmal erhalten, heute Teil einer Moschee). Das Eisenbahnmuseum in Bochum Dahlhausen hat auch noch einen "Kragenwasserbehälter", der allerdings halbkugelig ist.
    http://hfinster.de/StahlArt2/archive-WaterTowers-BW-900-4-17.03.2007-de.html
    In Seraing steht auch noch so ein Exemplar - fällt mir grad ein.
    Gruss Harald
  • Martin -W- 24. Januar 2009, 20:04

    Schöne Ansicht von so einem "Ding". Sie werden ja langsam selten. Mir fällt gerade eigentlich nur Dillingen ein wo ich solche Behälter bewusst in einem aktiven Werk gesehen habe.