Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

carbon-power


Free Mitglied, Hamburg

Kraftwerk Moorburg

Baustelle des Kraftwerks Moorburg am 12.04.2010.

Der Kessel Block A ist weit fortgeschritten und äußerlich abgeschlossen.
Die Montage des Kessels Block B ist ebenfalls im Zeitplan.

Derzeit arbeiten etwa 2.000 Ingenieure und Facharbeiter auf der Baustelle, im kommenden Jahr werden es bis zu 3.000 sein.

Vorne rechts sind Teile der Absorber erkennbar. Dort wird in den kommenden Monaten die Rauchgasentschwefelungsanlage entstehen. Es wird die erste REA in Europa sein, zu der der Schornstein, der aus Kunststoffröhren innerhalb eines Stahlskeletts besteht, als integraler Bestandteil gehört bzw. aufgesetzt wird.

Kommentare 2

  • carbon-power 16. April 2010, 14:37

    So ist es, Joel, der Schornstein wird aufgesetzt.

    Ich bin mir noch unsicher darüber, ob mir so etwas gefällt, denn bekanntlich bin ich ein Fan von großvolumigen Multiflue- Schornsteinen aus Stahlbeton.

    Andererseits ist das hier ein Novum, und es hat gegenüber einem Stahlbetonkamin den Vorteil, daß ein breites und zugleich feingliedriges, filigranes Stahlskelett entsteht, in dem die Röhren geführt werden. Das Ding mit einem Durchmesser von 57 m (direkt über der REA) bis 23 m an der Mündung wird nachts stark beleuchtet sein und damit eine echte Attraktion für jeden überzeugten Kraftwerksfotografen sein.
  • Joel Bauer 16. April 2010, 11:57

    Schöne Linienführung mit den Stromleitungen und spannend mit den Kränen.

    Also wir der Kamin direkt über der REA gebaut?

    Grüße
    Joel