Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Krabbenspinne nur so zur Doku

Krabbenspinne nur so zur Doku

297 7

Hans-Detlev Kampf


Basic Mitglied, Osnabrück

Krabbenspinne nur so zur Doku

01.06.2014
unbeeinflusste Natur

Es ist schon phantastisch, was die Natur so hervorbringt.
Wäre die Spinne in diesem Fall nicht gelb gewesen, hätte ich sie wahrscheinlich gar nicht entdeckt.
Es war morgens gegen 7.00 Uhr. Sie saß auf den Blüten des Fuchsschen Knabenkrauts und hatte sich im Rücken der Biene festgebissen. Schlau sind sie und haben in ihrer Evolution gelernt, sich vor dem Stachel der Biene in Acht zu nehmen. Als Lauerjäger, die auch noch verdammt gut sehen können überwältigen sie die Bienen vom Rücken aus und ihr Gift wirkt schnell.
Dann bin ich nachmittags noch mal zu dieser Pflanze gefahren und tatsächlich hatte sie die Biene zwischenzeitlich unter einem Blütenblatt versteckt und saß bzw. krabbelte am Blütenstamm herum und war selbst dann unter einem Blatt verschwunden.
Faszinierende Tiere. Und es gibt sie ja, wie ich in den Foren gesehen habe, in den verschiedensten Farben.

Kamera: Canon EOS 1D Mark IV
Objektiv: Sigma 180 mm Makro
Blendenpriorität
Blende: 5.0
Brennweite: 180 mm + Crop 1,3
Blendenkorrektur: 0
Zeit: 1/400 s
ISO: 400
liegend aufgelegt

Mehr Informationen auf
http://www.faszination-fotografie.eu

Kommentare 7